Erstes Date: 4 ungewöhnliche Tipps für ein großartiges Date

Erfahre, wie dein erstes Date außergewöhnlich, aufregend und einzigartig wird.

Erstes Date Tipps 1Die meisten Tipps für das erste Date sind so unoriginell wie die Werbungen für Waschmittel. Und ähnlich wie Waschmittel versprechen diese Tipps mehr als sie halten können. Viele Ratgeber, Magazine und Datingexperten empfehlen dir bestimmte Orte oder auch Aktivitäten für dein erstes Date:

  • Dein erstes Date: mache etwas außergewöhnliches und geh Tanzen.
  • Gehe auf deinem ersten Date in ein Vergnügungspark.
  • Erstes Date: Statt ins Café, Picknick im Park!

An sich sind diese Ratschläge nicht falsch, doch sie übersehen das Wesentliche:

Bei einem ersten Date geht es nicht um den Ort oder die Aktivität, sondern um die zwischenmenschliche Beziehung zwischen dir und deinem Gegenüber.

Bei einem Date geht es darum, dass du dich emotional öffnest, deinen Gegenüber besser kennenlernst und herausfindest, ob ihr auf einer intellektuellen, emotionalen und sexuellen Ebene kompatibel seid oder so schlecht zusammenpasst wie Nutella zu Radieschen.

Klar kannst du dich bei einem Picknick besser unterhalten als im Kino. Doch abgesehen davon, dass du dich bei deinem Date gut unterhalten kannst, ist es unwichtig, ob dein erstes Date ein Spaziergang, ein paar Drinks in deiner Lieblingsbar oder ein Kochabend ist.

Erstes Date TippsAus diesem Grund möchte ich dir in diesem Artikel vier ungewöhnliche Tipps für dein erstes Date erklären, die dazu führen werden, dass du deinen Gegenüber auf einer tiefen und emotionalen Ebene besser kennenlernst. Egal, ob im Café, bei einem Picknick oder bei überteuerten Caipirinhas in einer Möchtegern-Edelbar.

Es ist wahrscheinlich, dass dich einige dieser Tipps überraschen werden oder du sie für schwachsinnig hältst. Doch diese vier Tipps werden dein erstes Date zu einer völlig neuen Erfahrung machen. Und nebenher werden sie dich über Nacht auch noch schöner, reicher, intelligenter und 4 Kg. schlanker machen.

Ok, zugegeben, das letzte war eine dreiste Lüge. Der Rest nicht.

1. Erstes Date: zeig dich verletzlich

Ich saß mit ihr bei einem Glas Weißwein in einer kleinen, verruchten Bar. Wir hatten uns über Filme, Reisen und sonstigen Nettigkeiten unterhalten. Dann fing ich an darüber zu sprechen, wie alleine und manchmal auch einsam ich mich als Weltreisender fühle. Ich erklärte ihr, dass es interessant ist, so viele Länder zu sehen und in verschiedene Kulturen einzutauchen, dass ich mich manchmal aber verloren fühle und mir ein Zuhause wünsche.

Ich machte mich verletzlich. Ich erklärte, was in mir vorgeht, was mich emotional bewegt und das auch ich Probleme, Sorgen und Unsicherheiten habe. Durch meine Initiative öffnete auch sie sich und machte sich verletzlich. Wir sprachen über unsere Väter und unsere komplizierten Beziehungen zu ihnen, über Einsamkeit, Ängste und Probleme. Nach einigen Stunden waren wir uns sehr vertraut und hatten das Gefühl uns schon lange zu kennen und uns alles erzählen zu können.

Den besten Tipp, den ich dir für dein erstes Date geben kann, ist dich verletzlich zu machen. Das bedeutet, dass du dich emotional öffnest und deinem Gegenüber auch von deinen Schwächen, Ängsten und Unsicherheiten erzählst.

Verstehe mich nicht falsch, es geht hier nicht darum, deinem Gegenüber deine Probleme und Sorgen vor die Füsse zu kotzen und ihn auf Knien anzuflehen, dir zu helfen. Das ist unattraktiv und kaum jemand fühlt sich zu so einem Menschen hingezogen.

Aber deinem Date mitzuteilen, dass auch du deine Baustellen hast und nicht alles in deinem Leben immer rund läuft, führt dazu, dass Vertrauen und Nähe entsteht. Fast alle Menschen haben ähnliche Sorgen, Ängste und Probleme. Wir werden von Partnern verlassen, glauben, wir sind nicht gut genug oder fühlen uns überfordert und verloren. Und genau diese Dinge verbinden uns.

Fast alle Menschen haben ähnliche Sorgen, Ängste und Probleme. (Foto: Christian Klant, 2015.)

Erstes Date Tipps 0

Wenn ich mit einer Frau ein Date habe und sie mir stundenlang erzählt, wie toll ihr Job ist, wie toll ihr Leben ist und wie toll ihr scheiß Wohnzimmer ist, dann bewundere ich diese Frau vielleicht, aber ich lerne sie nicht wirklich kennen. Wenn sie mir stattdessen erzählt was ihre größte Angst ist, wovon sie schon als Kind träumte oder was der schönste Augenblick in ihrem Leben war, dann lerne ich sie auf einer tieferen Ebene kennen.

Es sind häufig die Unsicherheiten, Ängste und Träume die uns mit einem anderen Menschen verbinden, nicht unser Gehalt, unser Auto oder unser 18-Teiliges Küchenset aus rostfreiem Edelstahl.

Anstatt darauf zu warten, dass der andere sich öffnet, mach du den ersten Schritt. Den in dem du dich verletzlich machst, gibst du auch dem anderen die Möglichkeit sich verletzlich zu machen und sich dir zu öffnen. Und falls sich der andere öffnet, höre ihm bitte auch aufmerksam zu anstatt nur darauf zu warten, dass du wieder etwas erzählen kannst.

Mehr zu dem Thema Verletzlichkeit, warum es dich attraktiver macht und worauf du achten solltest, erfährst du in diesem Artikel und auch in diesem Video:

2. Erstes Date: Versuche nicht deinem Gegenüber gefallen zu wollen

Ein erstes Date hat bei vielen Männern und Frauen zur Folge, dass sie versuchen ihrem Gegenüber zu beeindrucken oder ihm zu gefallen. Dadurch:

Anstatt das zu sagen, was sie denken, fühlen, möchten oder sie interessiert, versuchen sie zu beeindrucken oder sich anzupassen. Und das geht meistens nach hinten los.

Wir spüren häufig, wenn sich ein Mensch verstellt. Wenn du einen Bekannten triffst und du merkst, das etwas nicht in Ordnung ist, dann ist es egal, was er zu dir sagt oder es verbal verneint. Er kann dir erzählen, dass alles OK ist, aber du spürst ganz genau, dass dem nicht so ist.

So ähnlich ist es, wenn Menschen sich verstellen und nicht aus ihrem inneren sprechen, selbst wenn wir sie noch kaum kennen. Wir spüren häufig, dass irgendetwas nicht stimmt oder sich der Gegenüber verstellt. Manchmal ist es auch nur ein komisches Gefühl das wir Gegenüber dem anderen haben, ohne genau zu wissen, woher dieses Gefühl stammt.

Doch selbst wenn es nicht auffällt das wir uns verstellen oder der andere es sogar akzeptiert, wird es zu einem späteren Zeitpunkt zu Konflikten führen. Zu Konflikten in der Beziehung und zu Konflikten mit uns selbst. Wir können einem anderen nichts vormachen ohne dass wir uns auch selbst etwas vormachen. Sich zu verstellen, nur um einen anderen Menschen zu gefallen oder um sich anzupassen, führt meistens zu einer Menge Drama, Lügen und Konflikte.

Wenn du das nächste Mal auf ein erstes Date gehst, versuche folgende Einstellung zu haben:

„Ich muss ihm/ihr nicht gefallen und ihn/sie nicht beeindrucken. Ich gehe auf dieses Date, um zu sehen, ob wir beide kompatibel sind und ob es passt. Und je ehrlicher ich bin, desto schneller und eher werde ich es herausfinden.“

Die tollsten ersten Dates hatte ich, als ich mit genau dieser Einstellung herangegangen bin. Ich habe nicht versucht die Frauen zu beeindrucken, sie ins Bett zu kriegen oder sonst etwas zu erreichen. Ich habe stattdessen ehrlich, offen und direkt kommuniziert was ich denke, fühle und möchte. Und dadurch haben auch sie es getan. Zumindest manche. Behalte für dein erstes Date also im Hinterkopf, dass es nicht darum geht, deinem Gegenüber um jeden Preis zu gefallen.

Anderen unbedingt gefallen zu wollen ist der falsche Weg.

Erstes Date Tipps 9

3. Erstes Date: stelle emotionale Fragen

Ein erstes Date besteht häufig aus vielen Fragen. In dem wir Fragen stellen, erfahren wir mehr über unseren Gegenüber und lernen ihn besser kennen. Allerdings gibt es Fragen die zu faszinierenden und tiefgründigen Gesprächen führen und es gibt Fragen durch die das Gespräch so flach wird wie eine Folge Richterin Barbara Salesch.

Ein Beispiel:

Was arbeitest du?

Ich arbeite bei einem mittelständischen Unternehmen im Vertrieb.

Macht es dir Spaß?

Manchmal ja, manchmal nein.

Aha. Sind deine Kollegen nett?

Ja, mit einigen verstehe ich mich gut und mach auch mal privat was. Andere sind halt nur Arbeitskollegen.

Verstehe. Und von wann bis wann arbeitest du?

Mo-Fr, 9-18h.

usw.

Zugegeben, das war jetzt ein sehr trockenes Beispiel, doch so ähnlich sehen Unterhaltungen auf vielen ersten Dates aus. Besteht dein erstes Date größtenteils auf logischen Fragen und Gesprächsthemen, wirst du deinen Gegenüber nicht wirklich kennenlernen. Und obendrein wird es ein ziemlich langweiliges Date sein.

Du kannst mit einem Menschen 14 Dates haben und du wirst ihn nicht wirklich kennenlernen, solange ihr euch nur auf einer logischen Gesprächsebene bewegt. Scheiße, du kannst mit einem Menschen seit 5 Jahren Verheiratet sein und nicht wirklich das Gefühl haben ihn zu kennen solange ihr euch nur logisch unterhaltet.

Es geht also darum, Fragen zu stellen, die tiefer gehen und über Themen zu reden, die Menschen bewegen und antreiben:

Erstes Date Tipps aBeziehungen, peinliche Momente, Ängste, Kindheitsträume, Sehnsüchte, Freundschaften, Lieblingsessen, Abenteuer, Sex, der Sinn des Lebens, Sehnsüchte, unvergessliche Parties, der weltschönste Sonnenuntergang. Ist dir eigentlich gerade aufgefallen, dass ich das Wort Sehnsüchte zweimal aufgezählt habe? Ja? Du Fuchs. 

Wenn interessiert deine scheiß Abiturnote, der Name deines Hausarztes, die Marke deines Kühlschranks oder wie viele Paar Schuhe du Zuhause hast?

Verstehe mich nicht falsch. Es ist in Ordnung, „normale“ Fragen zu stellen:

  • Wo kommst du her?
  • Hast du Geschwister?
  • Wo bist du geboren?

Doch wenn ein Gespräch nur aus solchen Fragen besteht, ist dein erstes Date so interessant wie ein Vortrag über das Doppelbesteuerungsabkommen.

Viele Menschen fragen logische und oberflächliche Dinge, weil sie Angst vor Stille haben und ihnen nichts besseres einfällt. Doch es ist nicht schlimm, wenn auf dem ersten Date ein wenig Stille entsteht.

Stille ist ein schönes Mittel um herauszufinden, ob ihr zueinander passt. Menschen, mit denen wir uns lange und ununterbrochen unterhalten können, sind klasse. Menschen, mit denen wir uns lange unterhalten können und es auch in Ordnung ist, eine Zeit lang nichts zu sagen, sind traumhaft.

Du solltest bei deinem ersten Date keine oberflächlichen Fragen stellen, nur um damit ein paar Momente Stille zu vermeiden oder ein langweiliges Gespräch noch weiter in die Länge zu ziehen. Stelle stattdessen Fragen, mit denen du auf einer tiefen Ebene mehr über deinen Gegenüber erfährst.

Überlege dir, welche Fragen du stellen möchtest. Hier sind ein paar Beispielfragen:

  • Gibt es bestimmte Erfahrungen die dein Leben nachhaltig verändert haben?
  • Wer ist der bedeutendste Mensch in deinem Leben?
  • Was war der beste Sex den du je hattest?
  • Wann hast du das letzten Mal in Gegenwart einer anderen Person geweint?
  • Hast du ein Geheimnis das keiner kennt?
  • Wie würdest du dich in 3 Worten beschreiben? Alternativ: Wenn du ein Auto/Tier/Farbe/Was-auch-immer-wärst, welches wärst du dann? Warum?

4. Keine Angst vor Sex beim ersten Date

„Erstes Date und Sex? Niemals!“ — das denken nicht wenige Menschen, gerade wenn aus dem ersten Date mehr werden soll. Doch es spricht absolut nichts gegen Sex beim ersten Date. Ich möchte es dir sogar empfehlen, selbst wenn du dir eine Beziehung wünschst.

Bevor du jetzt auf Facebook allen deinen Freunden mitteilst, was für bescheuerte Datingstipps doch dieser Anchu Kögl gibt und was er sich dabei wohl denkt, lass mich das mit dem Sex beim ersten Date kurz erklären. Und falls es dir deinen Tag verschönert, kannst du mich danach immer noch anschwärzen.

Wir leben im 21. Jahrhundert. Wir streben nach Freiheit, Individualität und Selbstbestimmung. Warum sollten wir dann nicht mit jemanden ins Bett gehen, wenn wir Lust darauf haben? Eben. Und wenn das beim ersten Date ist, ist das vollkommen in Ordnung. Oder reitest du auch noch auf einem Pferd zur Arbeit?

Erstes Date Tipps 12

Auch deine Chancen auf eine erfüllte und gesunde Beziehung werden nicht dadurch verringert, dass dein erstes Date ein erotisches Happy end hat. Im Gegenteil, denn Sex beim ersten Date hat mehrere Vorteile:

  1. Der Umgang wird entspannter
    Nachdem Sex geht man vertrauter miteinander um als vorher. Es herrscht mehr Vertrauen und Nähe und meistens redet man offener und ehrlicher. Und das macht vieles einfacher.
  2. Die Erwartungen sinken
    Je länger wir auf den ersten Sex mit einem neuen Menschen warten, desto höher werden die Erwartungen. Und hohe Erwartungen sind selten gut.
  3. Sex ist ein wichtiger Bereich in einer Beziehung
    Sexueller Frust ist ein häufiger Trennungsgrund. Warum also nicht am Anfang herausfinden, ob die Chemie auch im Bett passt, als sich erst zu verlieben und dann zu merken, dass im Bett Flaute herrscht?
  4. Vermeiden der Freundschaftsecke
    Je mehr Dates bis zum ersten Mal vergehen, desto größer ist die Chance, dass alles „nur“ in einer Freundschaft endet.

Vielleicht widersprechen mir jetzt einige Frauen und behaupten, dass wenn sie mit einem Mann beim ersten Date schlafen, dieser sie nicht für eine Beziehung in Betracht ziehen wird.

Ich halte davon nicht viel. Immer wenige Männer verurteilen eine Frau, weil sie sich auf Sex beim ersten Date einlässt. Viele sehen es stattdessen eher als ein Indiz für einen entspannten Umgang mit der eigenen Sexualität und für ein starkes Selbstvertrauen. Und falls ein Mann wirklich ein Problem damit hat, dass du beim erste Date mit ihm ins Bett gehst, würde ich mich an deiner Stelle fragen, ob du so einen Mann überhaupt wiedersehen möchtest.

Erstes Date: NO-GOs

Bis jetzt haben vier eher ungewöhnliche Tipps für dein erstes Date gesehen. Jetzt möchte ich noch kurz auf drei NO-GOs eingehen, also Dinge, die du beim ersten Date besser nicht tust.

Erstes Date NO-GO’s sind:

Smartphone

Erstes Date Tipps 6Ja, diese Dinger gehören zu dem Leben der meisten Menschen dazu, aber bei einem ersten Date haben sie nichts zu suchen. Ich finde kaum etwas schrecklicher als eine Frau, die auf einem Date andauernd auf ihr Smartphone schielt oder sogar darauf herumtippt.

Entweder wir unterhalten uns und lernen uns kennen oder du kümmerst dich um deine Ultrawichtigen E-Mails, WhatsApp-Nachrichten und Facebook Angelegenheiten. Aber beides geht nicht. Wichtige Anrufe entgegennehmen oder tätigen ist natürlich in Ordnung (und auf anchukoegl.com Artikel lesen.)

Freunde mitbringen

Falls vorher nicht explizit abgesprochen, bringe auf dein erstes Date keine Freunde mit. Es ist egal, wie sehr dein Kumpel Kevin die Frau kennenlernen möchte oder dass du alles mit deiner besten Freundin teilst und unheimlich nervös bist. Auf dem Date geht es um dich und deinem Gegenüber. Andere haben da nichts zu suchen, außer — wie schon erwähnt — es ist abgesprochen.

Du lachst und fragst dich gerade, wie jemand seinen besten Freund/Freundin auf sein erstes Date mitbringen könnte? Ich erwähne den Punkt nicht umsonst, glaube mir…

Dauernörgeln

Wenn es eine Eigenschaft gibt, die jeden Mann und jede Frau unattraktiv macht, dann ist es nörgeln und sich beschweren. Eine minutiöse Auflistung deiner Erkältungen aus dem letzten Jahr sind genauso unangebracht wie 30 Minuten über deine Arbeitskollegin oder deinen Ex herzuziehen.

Wenn du mit deinem Leben unzufrieden bist und es dir soooo schlecht geht, dann ändere etwas daran, aber lass es es nicht and anderen heraus — vor allem nicht auf einem Date.

Falls du wissen möchtest, wie du attraktiver und interessanter wirst, mehr Dates hast, die Menschen anziehst, die zu dir passen und über Nacht 4Kg. abnimmst ohne etwas dafür tun zu müssen, dann lade dir meine Datingratgeber herunter. Ok, das mit den 4Kg. wirst du nicht erfahren, aber dafür alles andere. Ein Ratgeber ist für Männer, einer für Frauen. Du kannst dir beide kostenlos als PDF herunterladen.

Datingratgeber für Männer 

 

Datingratgeber für Frauen 

6 Kommentare
  1. Jens
    Jens says:

    Ein sehr interessanter Artikel und sehr anschaulich beschrieben, welche emotionalen Themen man anschneiden kann. Vielleicht noch eine Ergänzung, wenn Gesprächspausen auftreten. Man könnte dann ja diese peinliche Gesprächspause zur Sprache bringen. Dadurch gibt man unter Umständen zu, dass man nervös ist und zeigt sich auch hierbei verletzlich. Man könnte es auch so machen wie in dem Film Pulp Fiction als Mia Wallace (gespielt von Uma Thurman) Vincent Vega (gespielt von John Travolta) fragt, ob er denn die Momente hasse, wenn „unbehagliches Schweigen“ auftritt.

    Antworten
  2. Theodor
    Theodor says:

    Danke.
    Der 1. Tipp ’sich verletzlich zeigen‘ ist sicher ausgezeichnet.
    Vielleicht sollte er noch ergänzt werden: …aber bitte auch das nicht als Masche.
    Möglicherweise auch so: Fühle in Dich hinein, was Dich tatsächlich verunsichert und spreche genau davon…

    Antworten
  3. Hanni
    Hanni says:

    Hi Anchu,
    tolle Tipps, aber bei dem 4.Tipp „Keine Angst vor Sex beim ersten Date“ habe ich letztens sehr schlechte Erfahrung gemacht. Wir hatten den Spaß, aber am nächsten Morgen war das „Starke Selbstvertrauen“ dabei wie weggeblasen. Ausnahmesituation, vermutlich für uns beide. Obwohl wir uns darauf geeinigt hatten die Sache langsam anzugehen und sich kennenzulernen wurde ich geghostet. Zudem besteht die Möglichkeit, dass ich schwanger bin (wir hatten einen Unfall mit dem Kondom). Wenn ich mir Zeit gelassen hätte beim Kennenlernen, hätte ich höchstwahrscheinlich erfahren wie unreif, verantwortungslos und feige mein date in Wirklichkeit ist…

    Antworten
    • Anchu Kögl
      Anchu Kögl says:

      Hi Hanni,
      im Artikel erkläre ich, dass nichts gegen Sex beim ersten Sex spricht, wenn beide das Gefühl haben, bereit zu sein – aber das war anscheinend nicht der Fall. Abgesehen davon: Ein Unfall dem Kondom kann immer passieren…
      LG

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.