Sex beim ersten Date? Auf diese 4 Dinge musst du unbedingt achten

sex beim ersten dateSex beim ersten Date halten viele Menschen für eine schlechte Idee. Vor allem wenn man ernste Absichten hat.

Blödsinn, behaupte ich.

Sex beim ersten Date hat viele Vorteile und mindert auch nicht deine Chancen auf eine Beziehung. Ganz im Gegenteil, es steigert sie sogar. Doch dazu später mehr.

Wir betrachten uns gerne als eine zivilisierte, bewusste und fortgeschrittene Gesellschaft. Wir waren auf dem Mond spazieren, im Supermarkt können wir zwischen 47 verschiedenen Arten von Corn-Flakes wählen und dank Facebook wissen wir, dass Melanie gerade Urlaub auf Mallorca macht, obwohl wir gar nicht wissen, wer diese Melanie eigentlich ist.

Warum zum Teufel sollten wir dann nicht auch Sex beim ersten Date haben?

Es ergibt keinen Sinn, sich an antiquierte Datingregeln aus dem 19. Jahrhundert zu halten. Oder fährst du noch mit einer Kutsche zur Arbeit?

Doch noch immer befolgen viele Frauen die klassische Datingregel 174-3b:

„Wenn er dir wichtig ist, dann habe bloß kein Sex beim ersten Date. Lass ihn zappeln. Am besten du schreibst ihm auch erst mal nicht sofort zurück und machst dich rar.“

Durch dieses Verhalten wollen sich Frauen interessanter machen. Letztendlich verunsichern sie damit jedoch viele Männer, die irrtümlicherweise glauben, die Frau habe schlichtweg kein Interesse an ihnen.

Des Weiteren gibt es nur noch wenige Männer, die eine Frau verurteilen, wenn sie sich auf Sex beim ersten Date einlässt. Immer mehr Männer sehen das als ein Zeichen für ein gesundes Selbstvertrauen und einen entspannten Umgang mit der eigenen Sexualität. Und wenn der Mann wirklich ein Problem damit hat, solltest du dich als Frau fragen, ob du so einen Mann überhaupt wiedersehen möchtest.

Auch viele Männer halten sich noch an eine „alte Datingregel“:

„Falls du mit der Frau eine Beziehung möchtest, dann zeige ihr nicht, dass du an Sex interessiert bist. Warte lieber ein wenig länger und mach ihr klar, dass sie dir wichtig ist.“

Was wie ein nobler Gedanke klingt, führt häufig dazu, dass Männer zu lange warten, bis sie den ersten Schritt machen. Dadurch landen sie häufig in der Freundesecke statt im Schlafzimmer der Frau. Viele Männer können ein Lied davon singen. Selbst wenn du dir mit einer Frau eine Beziehung wünscht, solltest du nicht zu lange warten, bevor du Interesse zeigst. Denn tust du es nicht, wirst du wahrscheinlich nur ihr neuer bester Freund. Oder der zweitbeste.

Ich behaupte nicht, dass du bei jedem deiner ersten Dates Sex haben solltest. Doch ich behaupte, dass wenn es passt, nichts dagegen spricht. Im Gegenteil, es hat sogar einige Vorteile.

Sex beim ersten Date: 4 Vorteile

Anders als viele glauben, verringert Sex beim ersten Date nicht die Chancen auf eine Beziehung. Es kann uns sogar dabei helfen, schneller einen Menschen zu finden, der wirklich zu uns passt.

Im Folgenden möchte ich dir erklären warum.

1. Entspannterer Umgang

Sex ist eines der intimsten Dinge, die wir mit einem anderen Menschen teilen können. Nach dem Sex ist der Umgang mit dem Gegenüber generell entspannter, vertrauter und intimer als vorher.

Vor dem ersten Sex wollen wir bloß nichts falsch machen und das führt häufig zu einer angespannten Stimmung. Das ändert sich nach dem ersten Sex.

Sex beim ersten Date 3

Nachdem wir den anderen körperlich nackt gesehen haben, fällt es uns häufig leichter, uns emotional nackt zu zeigen. Wir reden eher über persönliche Dinge wie Wünsche, Schwächen oder auch Ängste. Wir zeigen uns eher authentisch und sind ehrlicher, weil wir weniger Angst davor haben, etwas falsches zu sagen oder etwas falsch zu machen.

Sex hilft uns also dabei, uns emotional zu öffnen und lässt das Vertrauen und die Intimität zwischen uns und der anderen Person um 3246 Punkte wachsen. Mindestens.

2. Die Erwartungen sinken

Das erste Mal Sex mit einem neuen Menschen bringt häufig hohe Erwartungen mit sich. Oftmals werden diese Erwartungen mit der Zeit nur noch größer. Je länger wir mit dem ersten Mal also warten, desto größer sind häufig die Erwartungen.

Das Problem dabei ist, dass hohe Erwartungen häufig dazu führen, dass wir uns unter Druck setzen, angespannt sind, uns nicht fallen lassen können und letztendlich den Sex nicht genießen. Das ist wie mit Sylvester. Man plant die Party Wochen wenn nicht Monate im voraus und häufig ist es dann doch nichts besonderes, weil die Erwartungen viel zu groß sind.

Haben wir hingegen Sex beim ersten Date, sind unsere Erwartungen wahrscheinlich geringer. Und genau das führt häufig dazu, dass wir uns besser fallen lassen können und den Sex mehr genießen. Die besten Parties sind meistens die spontanen.

Manche werden werden hier widersprechen und behaupten, dass sie Zeit brauchen und dem anderen erst vertrauen müssen, bevor sie sich beim Sex fallen lassen können. Ich bin der Meinung, dass Vertrauen und Nähe kaum davon abhängen, wie lange wir jemanden kennen, sondern davon, wie verletzlich wir uns zeigen.

Öffnen wir uns emotional und zeigen unsere Ängste und Schwächen, entsteht Nähe und Vertrauen, auch wenn es das erste Date ist. Unterhalten wir uns hingegen nur über die Lage der Politik, nervige Arbeitskollegen und spanische Kochrezepte, werden wir uns auch nach fünf Dates nicht Nahe sein.

(Mehr zum Thema Verletzlichkeit erfährst du in diesem Artikel.)

3. Sex ist ein wichtiger Faktor in einer Beziehung

Sexuelle Kompatibilität ist ein wichtiger Faktor in einer Beziehung. Nicht umsonst ist sexueller Frust ein häufiger Trennungsgrund. Auch wenn Sex mit der Zeit meistens besser wird, sollte von Anfang an eine gewisse sexuelle Chemie vorhanden sein. Es gibt Menschen, die passen sexuell einfach nicht zusammen, egal, wie versiert die Frau oder der Mann im Bett sind.

Und ich bin der Meinung, dass es besser ist, lieber früher als später herauszufinden, ob die sexuelle Chemie stimmt oder nicht. Stell dir vor, ihr hattet siebzehn tolle Dates, du hast dich mittlerweile über beide Ohren verliebt und siehst in deinem Gegenüber schon den Menschen, mit dem du alt werden möchtest, nur um dann herauszufinden, dass es im Bett gar nicht passt.

Schade, oder?

4. Vermeiden der Freundschaftsecke

Je länger wir mit dem ersten Sex warten, desto größer ist die Chance, dass uns der andere „nur“ als Freund sieht. Wie schon am Anfang des Artikels erklärt, können vor allem viele Männer ein Lied davon singen. Und aus der Freundschaftsecke wieder rauszukommen ist schwer.

Worauf du noch achten solltest

Ob du nun Sex beim ersten Date hast oder nicht, überlasse ich ganz dir. Allerdings möchte ich dir dazu raten, offen, direkt und ehrlich zu kommunizieren.

Vor einiger Zeit unterhielt ich mich auf einer Party lange mit einer Frau. Irgendwann guckte sie mir tief in die Augen, dann umarmte sie mich und sagte mir: „Anchu, ich finde dich toll und ich freu mich, dich kennengelernt zu haben.“ Ich war begeistert.

Ich bin der Meinung, dass es kaum etwas attraktiveres gibt, als einen Menschen, der ehrlich und offen seine Gefühle ausdrücken kann. Des Weiteren macht es Dating einfacher und unkomplizierter, weil wir die Menschen anziehen, mit denen wir kompatibel sind.

Verwandle dich nach dem Kuss bloß nicht in einen Prinzen. Ich mag dich so, wie du bist.

sex beim ersten date 2

Leider raten die meistens klassischen Datingtipps einem genau das Gegenteil. Viele Tipps sind im Stil von:

  • Wenn er/sie dir nicht genug Aufmerksamkeit gibt, mach dir rar.
  • Gib am Anfang gemischte Signale, damit er/sie nicht genau weiß, was du willst.
  • Kein Sex beim ersten Date.
  • Melde dich mindesten 3 Tage nicht.
  • Mache ihn/sie eifersüchtig.
  • Usw.

Diese Tipps können am Anfang funktionieren. Dein Gegenüber wird dich vielleicht jagen wollen oder falls du dich rar machst, wird er sich wundern, warum du dich nicht meldest. Doch das Problem an diesen Tipps ist, dass du damit Menschen anziehst, die Spielchen spielen. Es ist doch logisch: wenn du Spielchen spielst — und diese Tipps sind nichts anderes — dann ziehst du damit Menschen an, die auch Spielchen spielen.

Wenn du stattdessen ehrlich und offen kommunizierst, wirst du die Menschen anziehen, die zu dir passen. Und dir jede Menge Drama, Stress und Zeit sparen.

(Weitere Tipps für das erste Date erfährst du in diesem Artikel: Erstes Date – 4 ungewöhnliche Tipps.)

Wenn dir dein Gegenüber zum Beispiel zu wenig Aufmerksamkeit gibt, dann mach dich nicht rar oder versuche nicht, ihn eifersüchtig zu machen. Frage dich stattdessen, was für dich wichtig ist und was du dir wünscht und sage es ihm. Wenn er dir das geben kann, super. Wenn nicht, dann ziehe weiter. So einfach.

Es geht nicht darum, durch Spielchen und Tricks einen Menschen dazu zu bringen, sich so zu verhalten, wie wir uns das wünschen, sondern einen Menschen anzuziehen, der so wie er ist, zu uns passt.

Deshalb spricht auch nichts gegen Sex beim ersten Date, selbst wenn wir uns eine Beziehung wünschen. Wenn zwei Menschen kompatibel sind und sich auf eine Beziehung einlassen möchten, dann werden sie das tun, auch wenn sie beim ersten Date Sex hatten.

Wenn sich ein Mann oder eine Frau nach dem ersten Sex nicht meldet, liegt das es in den seltensten Fällen am Zeitpunkt des Sex. Meistens sind es andere Gründe. Vielleicht wollte er/sie nur einmalig Sex. Vielleicht war der Sex nicht gut. Vielleicht ist noch eine dritte Person im Spiel. Oder vielleicht hat deinem Gegenüber auch einfach nur deine Schlafzimmerdeko nicht gefallen.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann ließ mein Buch Die Kunst des ehrlichen Datings: Wie du ohne Spielchen und Drama den richtigen Partner anziehst. Du wirst es lieben.  

Immer noch Single? 

Viele Menschen haben ein falsches Verständnis von Anziehung, Dating und Liebe. Daher erleben sie eine Enttäuschung nach der anderen. In meinem Dating-Ratgeber erfährst du, wie du attraktiver wirst und den richtigen Partner anziehst. Lade dir den Ratgeber jetzt kostenlos herunter.

Ratgeber für Männer

Ratgeber für Frauen

24 Kommentare
  1. Anna
    Anna says:

    Hi Anchu,
    ich freue mich über diesen Artikel, denn ich sehe es so ähnlich wie du. Ich hab mich immer gefragt, ob ich da irgendwie anders als die anderen Frauen bin. Auf jeden Fall hatte ich bis jetzt auch ganz gute Erfahrungen mit Sex auf ersten Dates.

    Antworten
    • Anchu Kögl
      Anchu Kögl says:

      Hi Anna,
      das freut mich zu hören. Nein, du bist nicht die einzige Frau die das so sieht. Ich denke, immer mehr Menschen trennen sich von alten Datingregeln und spielen weniger Spielchen. In diesem Fall ist das auch ein Schritt Richtung Gleichberechtigung. Wenn eine Frau Lust auf Sex beim ersten Daten hat, soll sie dieser Lust ruhig nachgehen und sich nicht von irgendwelchen alten „Regeln“ abhalten lassen.
      LG

      Antworten
  2. Nils
    Nils says:

    Hallo Anchu,
    ich kann deinem Artikel voll und ganz zustimmen. Wenn die natürlich vorhandene Anziehung gegenseitig vorhanden ist, ist es doch nur normal, dass es zum Sex kommt. Deshalb finde ich es wichtig, dass man beim ersten Date auch logistisch die richtigen Vorraussetzungen dazu schafft. Ich hatte schon Dates um 14 Uhr, aber mittlerweile denke ich, dass es sinnvoller ist, sich abends zu verabreden.
    VG

    Antworten
    • Anchu Kögl
      Anchu Kögl says:

      Hi Nils,
      ja, ich halte auch nicht so viel von Dates zur Mittagszeit.
      Abends ist es meistens gemütlicher und man ist einer ganz anderen Stimmung. Genauso wenig halte ich viel davon beim ersten Date ins Restaurant zu gehen.
      LG

      Antworten
  3. Edith
    Edith says:

    Hi Anchu,
    erstmal ein ganz toller Artikel und ich stimme dem zu.
    Ich hatte vorgestern mein 1. Date mit einem Mann.
    Eigentlich hatten wir uns schonmal getroffen aber das war nur so für 10min, weil er es kaum erwarten konnte mich zu sehen.

    Beim ersten Date haben wir uns super verstanden und es gab schon eine mega Anziehungskraft zwischen uns.
    Schließlich hatte er mich geküsst und dann hat es sich so angefühlt als ob wir zsm sind und uns schon Jahre kennen.
    Alles wirkte so vertraut.
    Wir machten Witze, er hielt meine Hand, küsste meine Stirn und war sehr lieb zu mir.

    Ich bin dann mit zu ihm nach Hause.
    Er hat mir einen warmen Tee angeboten und wir haben noch lange miteinander gequatscht.
    Dann haben wir angefangen uns leidenschaftlich zu küssen.
    Wir beide spürten, dass wir mehr voneinander haben wollen.
    Die Küsse wurden intensiver bis wir dann miteinander schliefen.
    Es war wunderschön.

    Nach dem Akt haben wir uns noch unterhalten und einfach unsere Nähe genossen.
    Er wollte noch das ich über Nacht bleibe damit wir kuscheln können.
    Aber ich bin dann erstmal nach Hause und er war mir nicht böse.
    Hat mir eine gute Nacht gewünscht und mir gesagt, er hätte es sehr genossen mit mir.

    Am nächsten Tag hat er mich wieder angeschrieben.
    Und wir werden uns wiedersehen.

    Seine Meinung zu dem ganzen ist, dass wenn sich iwie etwas entwickeln sollte, dann wäre er nicht von abgeneigt.

    Sollte ich nun dran bleiben oder wird das nur wie „Friends with benefits“ werden?

    Sowas vertrautes, inniges und zugleich intimes habe ich nie für möglich gehalten.
    Bin immer noch aus allen Socken.

    Ich danke Ihnen schonmal für das lesen 🙂

    Antworten
    • Ines
      Ines says:

      Hey Edith, genauso ging es mir vor 2 Wochen auch! Habe mich mit einem Mann an einem See getroffen. Haben uns super verstanden und sind danach auch ins Wasser zum Schwimmen gegangen. Dort passierte auch unser erster Kuss, der wunderschön war. Hinterher bat er mir an, dass ich mich bei ihm zu Hause frisch machen könne und wir dort ja noch etwas reden könnten. Letztendlich sind wir dann tatsächlich zu ihm nach Hause und quatschten noch einige Zeit lang. Naja, jedenfalls kam es dann auch irgendwann wieder zu Küssen und Leidenschaft und wir beide wussten, dass es richtig wäre. Also geschah unser erstes (tolles) Mal und er bot mir ebenfalls an, dass ich gerne auch bei ihm über Nacht bleiben dürfe. Er wollte mich schon fast nicht mehr gehen lassen, aber ich musste am nächsten Tag arbeiten. Jedenfalls wollte er unbedingt, dass wir uns am langen Wochenende nochmal treffen und dass ich dann, wenn möglich auch bei ihm übernachte. Gesagt getan. Hatten 2 wunderschöne Tage, sind spazieren und essen gegangen und haben uns wieder super verstanden. Und ein drittes Treffen gab es auch schon.
      Jetzt ist er nur leider für 1 Woche in den Urlaub gefahren… Schrecklich aber wahr: ich vermisse ihn ^^
      LG Ines

      Antworten
      • Ines
        Ines says:

        Beziehungsweise haben wir uns nicht zufällig getroffen, sondern per Internet kennengelernt (wie das ja heutzutage so ist) und dann eben am See verabredet 🙂

        Antworten
  4. Anja
    Anja says:

    Hallo zusammen,

    hinter der Bezeichnung „erstes Date“ kann ja alles mögliche stecken. Für mich stellt sich eher die Frage, ob ich mit einem gänzlich Fremden beim bzw. nach dem ersten Treffen ins Bett gehen würde (vermutlich immer „nein“) oder ob ich die Person schon aus anderen Kontexten kenne (Bekannter z.B. aus dem Sportclub o.ä., Freund von Freunden, Kollege…).
    Grundsätzlich hat mich der Artikel überzeugt – wenn es nach dem Date nichts wird, hat es vermutlich andere Gründe als der Zeitpunkt der ersten Intimitäten.

    Schönen Sonntag.

    Antworten
    • Anchu Kögl
      Anchu Kögl says:

      Hi Anja,
      das ist ein interessanter Punkt. Mit erstem Date beziehe ich mich darauf, dass du den Menschen relativ frisch kennst, also dass du ihn nicht aus einem anderen Kontext kennst. Ich bin wirklich der Meinung, dass Vertrauen nur teilweise mit Zeit zu tun hat. Klar, du wirst nach einem ersten Date nicht die gleiche Nähe und das gleiche Vertrauen mit jemanden haben, den du schon seit Jahren kennst. Aber wie in dem Artikel erklärt hat Nähe und Vertrauen auch viel damit zu tun, wie stark wie uns emotional öffnen.
      LG

      Antworten
  5. Morry
    Morry says:

    „Doch noch immer befolgen viele Frauen die klassische Datingregel 174-3b“
    Was ist den das?
    Hast du ein 522-Seiten Buch mit den Datingregeln oder warum heißt es „174-3b“?

    Antworten
  6. Martin Wolf
    Martin Wolf says:

    Spricht mir aus der Seele.. ich finde diese keinen Sex beim ersten Date so dämlich.. geht nicht mehr…. Ich hoffe der Artikel klärt hier endlich mal auf.. Danke für diesen wirklich wichtigen Artikel!!

    Antworten
  7. Tanja
    Tanja says:

    Hey Anchu,

    ich als Frau finde dein Artikel echt zutreffend. Ich hatte schon 2 sehr erfolgreiche Beziehungen die eigentlich als eine kleine Affäre angefangen haben. Jedoch was Martin schreibt finde ich auch nicht korrekt. Ich springe nicht mit jedem beim ersten Date im Bett.
    Manchmal bleibt es nur als One Night Stand, manchmal wird auch etwas mehr daraus. Das aber nur wenn mich der Mann schon beim ersten Date begeistert. Wenn nicht, dann bleibt es nur bei dem einen Date und zwar OHNE SEX.

    Antworten
    • Anchu Kögl
      Anchu Kögl says:

      Hi Tanja,
      du sollst du ja auch nicht. Meine Aussage ist, dass Sex beim ersten Date vollkommen ok ist, wenn es beide wollen.
      Ich möchte auch nicht mit jeder Frau ins Bett, mit der ich auf einem Date bin. Wenn es menschlich überhaupt nicht passt und keine emotionale Verbindung da ist, dann will ich nicht mit ihr ins Bett.

      Antworten
  8. TeteGina
    TeteGina says:

    Buon giorno Anchu, ich muss dir an dieser Stelle ganz herzlich mal danken. Deine Beiträge haben mich sehr inspiriert und ich habe vor ein paar Wochen einen super Kerl kennengelernt. Und ja – es ist so. Stimmt die Chemie, dann kannst du beim ersten Date machen was du willst. Alles andere sind nur Spielchen – auf Dauer sehr anstrengend. Offener ehrlicher Umgang ist und bleibt das Rezept für Liebe. Und natürlich geiler Sex!
    Danke Anchu…ich werde weiterhin deine Beiträge verfolgen. Tanti Saluti e bacio Tete

    Antworten
  9. Chris
    Chris says:

    Hallo Anchu,

    ein toller Artikel zu einem interessanten Thema! Ich stimme dir über weite Teile zu! Vor allem bei der Spielchen und oberflächliche Regeln Thematik bin ich voll und ganz bei dir!
    Allerdings glaube ich, dass es sich lohnt die Sache hier und da etwas differenzierter zu betrachten. Denn oftmals steht hinter der Entscheidung keinen Sex beim ersten Date zu haben, obwohl eigentlich alles passt, eine fundierte und sinnige Überzeugung. Wenn einer der beiden diese Überzeugung aufrecht erhält, obwohl viel Anziehung und sexuelle Spannung vorhanden ist, dann kann das sehr attraktiv sein.
    Auch darf man nicht unterschätzen, was für ein tolles Spiel es zwischen Mann und Frau ist, sich nicht direkt das zu geben, was beide begehren. Sondern sich Stück für Stück heran zu tasten. Ein Spiel mit der sexuellen Spannung. Dieses Spiel kann ebenfalls sehr verbindend sein.
    Leider hab ich doch schon ein ums andere Mal die Erfahrung gemacht, dass beim ersten Treffen Sex miteinander zu haben (besonders bei Party-Bekanntschaften) ein bisschen die Spannung aus der zwischenmenschlichen Beziehung genommen hat.
    Wie du richtig sagst: Das muss nicht so sein, aber manchmal ist es dennoch so.
    Ich will damit nicht sagen, dass man bis zum 17. Date warten sollte, das ist sicherlich der falsche Weg.
    Aber schon bis zum zweiten Date zu warten kann für viel angenehme Spannung sorgen und Spaß machen!

    Am Ende des Tages ist es meiner Meinung nach wirklich situationsabhängig und natürlich von den jeweiligen Personen abhängig.

    Antworten
  10. Gaby
    Gaby says:

    Hallo Anchu,
    bin ich aber froh das gelesen zuhaben.
    Ich bin auch Deiner Meinung,ich hatte schon Dates und dann erst nach Wochen Sex und der war gruselig. Da dann einen Cut zu machen ist viel schwerer als beim ersten Date.
    Wenn das im Bett nicht klappt ,kann man sich noch so gut verstehen, irgendwann bricht einer aus.
    Ich hatte gerade erst wieder ein erstes Date und der Sex war Hammer für Beide.
    Da sag ich mir dich, diesen Mann möchte ich gern wieder sehen. Ich glaub er mich auch. Wir telefonieren oft und reden ganz offen. Ich finde es super so.

    Antworten
    • Anchu Kögl
      Anchu Kögl says:

      Hi Gaby,
      das ist der Punkt. Wenn sich beide mögen und Lust darauf haben, spricht nichts dagegen. Wenn man stattdessen ewig wartet und der Sex dann nichts ist, kann es einem schwer fallen, es zu beenden. Und wie du schreibst: wenn es im Bett gar nicht läuft, hat die ganze Geschichte wenig Sinn…
      LG

      Antworten
  11. Luisa
    Luisa says:

    Ich fühle mich hier etwas seltsam, das jetzt schreiben zu müssen, nach all diesen zustimmenden „ich bin so froh, dass du das geschrieben hast“-Kommentaren, aber ich bin überhaupt nicht so und ich kann mir Sex beim ersten Date absolut nicht vorstellen. Ich habe mich gestern noch über das Thema „offene Beziehungen“ unterhalten und mir sind spontan mehrere Gründe eingefallen, warum ich nicht der Typ dafür wäre. Dazu gehört mal ganz wichtig: Gesundheit. Wenn ich einen zufälligen Menschen treffe und mit ihm etwas anfange und ich bin jemand, der schon ziemlich viele Männer hatte, und er jemand, der ziemlich viele Frauen hatte (die natürlich auch wiederum vom Typ her Leute sind, die so etwas mit vielen tun), dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, sich anzustecken, ziemlich. Und das finde ich einfach ekelhaft. Ja, es gibt Menschen, mit denen man schon schnell eine gewisse Vertrautheit und ein Zusammenpassen spüren kann, aber das bedeutet nicht, dass ich von diesem Menschen sofort merken kann, wie leicht er mit anderen ins Bett geht und sich anstecken lässt. Und deshalb ist mein Fazit leider, ich finde es ekelhaft.

    Du schreibst: „Und wenn der Mann wirklich ein Problem damit hat [dass du so schnell mit Leuten vögelst], solltest du dich als Frau fragen, ob du so einen Mann überhaupt wiedersehen möchtest.“
    Ja, das ist eine logische Schlussfolgerung für eine Frau, die deiner Ansicht ist. Nicht aber für eine Frau, die nicht deiner Ansicht ist, wie ich. Für mich müsste der Satz eher lauten: „Wenn der Mann kein Problem damit hat …“

    Und auch das Argument „dann ist die Vertrautheit schneller da“ finde ich sehr gefährlich. Diese Vertrautheit ist nämlich dann ein von Hormonen vorgegaukeltes Gefühl, das mit wahrem Vertrauen, das sich dadurch aufbaut, einen Menschen über etwas Zeit kennen- und schätzen zu lernen, nichts zutun hat. Wo ist die Liebe bitte zwischen all diesen hormongesteuerten Sex-beim-ersten-Date-Leuten?
    Ja, auch die „rar machen“-Spielchen finde ich blödsinnig. Natürlich geht es hier nicht darum, sich rar zu machen oder künstlich Spannung zu erzeugen – das geht sowieso nicht, jedenfalls nicht echt, wie ich finde, so etwas würde mich einfach nur nerven. Meine Ansicht ist, authentisch sein, miteinander reden, sich einander öffnen, und nicht Sex als ein leichtes Ausweichmittel für künstlich erzeugte, zu schnell gewonnene Vertrautheit missbrauchen.

    Und zum Thema Friendzone: Auch da bin ich wahrscheinlich völlig anders als die meisten Menschen hier, aber ich kann hier ja mal offen festhalten, dass ich diesen Terminus absolut bescheuert finde. Die extremste Verliebtheit und Liebe habe ich für einen Mann empfunden, den ich über ein halbes Jahr kennenlernte, als Freunde. Er beeindruckte mich schon damit, nicht wie die anderen zu sein, deren Hintergedanken ich schon beim ersten Gespräch spürte, sondern dass ich spürte, wie sehr er einfach nur an mir als Menschen interessiert war. Wir unternahmen viel, redeten unendlich viel, lachten, erzählten uns alles von Kindheit über Familie bis Freunden, bis die Spannung zwischen uns extrem wurde. So viel von ihm hätte ich nie kennengelernt, wenn wir unsere meiste Zeit mit vögeln verbracht hätten.
    Und mal ganz ehrlich: Wenn die Chemie stimmt und da ein Knistern ist und eine starke Anziehungskraft – hat es das tatsächlich schon einmal gegeben, dass danach der Sex scheiße war? Und wenn ich mich mit einem Menschen freundschaftlich gut verstehe und mit ihm reden kann – dann kann ich doch mit ihm üben?

    Fazit: All das – sowohl sich rar machen als auch zu schneller Sex, sind Manipulationen. Ich selber halte mich für eine Frau, die einen Mann braucht, der für mich in die Friendzone steigen wird. Der mir zeigen wird, dass er mich als Mensch interessant findet, unabhängig davon, ob es etwas wird oder nicht. Ich bin kein Ziel, sondern ich bin ein Mensch. Wenn dieser Mann nur auf ein Ziel und damit wahrscheinlich auch Ideal aus ist, und an mir als Menschen, mit meinen Gefühlen, Schwierigkeiten, und meinem echten Leben, meinen Zweifeln und meinen glücklichen Momenten, nicht interessiert ist, und dann von mir ablässt, weil er sein Ziel nicht bekommt, dann kann er mir gestohlen bleiben.
    Und wenn dieser Mann mit mir befreundet ist und unser Vertrauen wächst und wir uns gut verstehen und uns aufeinander als Freunde verlassen können, dann kann ich mir vorstellen, mit diesemjenigen auch Sex zu haben.
    Und ja, meine Methode funktioniert.

    Du schreibst, dass man erst über die Zeit lernt, richtig guten Sex mit jemandem zu haben. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Du hast es doch also erkannt. Der beste Sex ist zwischen Menschen, die miteinander geübt haben. Warum also nicht vorher sich erstmal authentisch kennenlernen und echtes Vertrauen aufbauen.

    Schönen Abend noch.

    Antworten
  12. Leo
    Leo says:

    Hallo Anchu,
    in Deinem Buch schreibst Du von Dynamik zwischen Mann + Frau. Was bedeutet Dynamik in dem Fall?
    Vielen Dank, Leo

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.