Was Männer wollen – bist du bereit für diese überraschende Wahrheit?

In diesem ehrlichen Leitfaden erfährst du, was Männer wollen und wie du den richtigen Mann anziehst. Ohne Spielchen, ohne Drama und vor allem ohne Bullshit.

was männer wollenInteressiert es dich, was Männer wollen?

Gut, dann bist du hier nämlich genau richtig …

Leider sind viele Dating-Ratschläge rund um das Thema was Männer wollen oberflächlich und so schlecht wie das Fernsehprogramm des Freitagabends.

Viele dieser Tipps sind im Stil von:

Das Problem dabei ist, dass diese Tipps kurzfristig funktionieren können.

Ein Mann wird dich vielleicht jagen wollen oder falls du dich rar machst, wird er sich wundern, warum du dich nicht meldest.

Doch das Problem an diesen Tipps ist, dass du damit Männer anziehst, die Spielchen spielen.

Es ist die logische Konsequenz deines Verhaltens: wenn du Spielchen spielst — und diese Tipps sind nichts anderes — dann ziehst du damit Männer an, die auch Spielchen spielen.

Wenn du das willst, OK.

Wenn du aber an deinem Liebesleben wirklich etwas ändern willst und ab jetzt die richtigen Männer anziehen möchtest, muss du dich um die Ursache deiner Probleme mit Männern kümmern. Und dabei helfen dir kindische Spielchen nicht weiter.

Klingt einleuchtend, oder?

WAS MÄNNER WOLLEN? FALSCHE FRAGE!

Die Frage, was Männer wollen, hat keine eindeutige Antwort. Natürlich gibt es generelle Tendenzen was Männer wollen, doch letztendlich kann man Männer genauso wenig über einen Kamm scheren wie Frauen. Jeder Mensch ist einzigartig.

Nicht alle Männer wollen das Gleiche.

Ja, es gibt Männer, die wollen nur Sex. Doch es gibt auch mindestens genauso viele Männer, die sich eine schöne und harmonische Beziehung wünschen. Es gibt Männer, die wollen abenteuerlustige und sehr aktive Frauen. Und es gibt Männer, die eine eher ruhige Frau wollen, mit der sie die Wochenenden gemütlich und kuschelnd zuhause verbringen können.

Genauso wie verschiedene Frauen auf verschiedene Arten von Männern stehen, möchten auch nicht alle Männer die gleiche Art von Frau.

Statt dich also zu fragen, was Männer wollen, solltest du dich fragen, was du willst:

Mache dir deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche bewusst. Und dann fange an, diese ehrlich und offen zu kommunizieren.

Warum du die falschen Männer anziehst

Wenn du dich am Anfang des Kennenlernens mit deinen Wünschen und Bedürfnissen zurückhältst und nicht klar kommunizierst, was dir wichtig ist und was du willst, dann wirst du auch nicht die Männer anziehen, die du dir wünscht.

Dass du bis jetzt die falschen Männer angezogen hast, liegt nicht daran, dass alle Männer auf diesem Planeten arrogante, egoistische und sexsüchtige Arschlöcher sind.

Es liegt schlicht weg daran, dass du deine eigenen Bedürfnisse und Wünsche nicht respektierst, sie nicht kommunizierst und sie selbst nicht vorlebst.

Erst wenn du ehrlich, direkt und offen bist und deine eigenen Grenzen und Bedürfnisse respektierst, wirst du die Männer anziehen, die zu dir passen.

Die falschen Männer aussortieren

Das du deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen respektierst, impliziert, dass du wahrscheinlich eine Menge Männer Daten und aussortieren wirst. Doch das ist OK. Du wirst solange die Falschen aussortieren, bis einer dabei ist, der auf einer emotionalen, intellektuellen und sexuellen Ebene mit dir kompatibel ist.

Wenn du dir zum Beispiel Kinder wünscht, dann drücke das aus. Nicht auf eine bedürftige Art und Weiße im Sinne von: Ich bin schon über 30 und wünsche mir endlich einen Mann, mit dem ich eine Familie möchte.

Das ist unattraktiv, denn es scheint so, dass du nur einen Mann willst, der ein etwas besserer Samenspender ist.

Doch solange du deinen Kinderwunsch auf eine aufrichtige und nicht bedürftige Art kommunizierst, respektierst du deinen eigenen Wunsch. Dadurch wirst all die Männer aussortieren, die keine Kinder wollen. Und genau darum geht es.

Allerdings ist es nicht nur wichtig, dass du offen und ehrlich kommunizierst und deine eigenen Bedürfnisse respektierst, sondern auch, dass du das vorlebst, was du dir von einem Mann wünscht.

Anziehung ist ein Spiegel

Das Leben hält uns immer einen Spiegel vor. Und das gilt besonders beim Dating. Wir ziehen das an, was wir wertschätzen und ausstrahlen. Wenn ich ein humorvoller und positiver Mensch bin, werde ich dauerhaft vor allem humorvolle und positive Menschen anziehen. Und genauso werde ich eher negative Menschen anziehen, wenn ich ein pessimistischer Dauernörgler bin.

Anziehung ist ein Spiegel unser selbst (das bin übrigens ich).

was Männer wollen 4

Möchtest du einen ehrlichen, zärtlichen, romantischen und humorvollen Partner finden? Dann werde zu einer ehrlichen, zärtlichen, romantischen und humorvollen Frau. Du kannst nicht erwarten einen Mann anzuziehen, der Eigenschaften aufweist, die du selbst nicht besitzt.

Wenn du dir einen sportlichen Mann wünscht der auf seine Gesundheit achtet, dann sein eine sportliche Frau und achte auf deine Gesundheit. Wenn du stattdessen 30 Kg. zu viel wiegst und eine ausgeglichene Ernährung für dich bedeutet, dass du abwechselnd Chips, Eis oder Gummibärchen isst, machst du dir etwas vor. Du bist dann nicht ehrlich zu dir selbst.

Und jetzt kommt der springende Punkt: das bedeutet nicht nur, dass du keinen sportlichen Mann anziehen wirst, sondern du wirst wahrscheinlich auch Männer anziehen, die nicht ehrlich sind.

All das ist übrigens keine spirituelle New-Age-Erfindung, sondern wissenschaftlich bewiesen. Wir tendieren dazu ähnliche Menschen anziehen, da uns diese sympathischer sind, wir uns leichter in sie hineinversetzen können und sie generell in einem besseren Licht sehen.1

Was Männer wollen? Persönliche Grenzen!

Einer der häufigsten Beschwerden von meinen Leserinnen ist, dass sie immer wieder Männer kennenlernen, die Spielchen spielen oder nicht mit Gefühlen umgehen können.

Diese Männer:

  • melden sich nur, wenn sie gerade Lust haben und es ihnen passt;
  • lügen, manipulieren oder gehen fremd;
  • behaupten zwar, dass sie eine Beziehung wollen, machen aber einen Rückzug sobald es ernster wird;
  • haben Probleme mit Gefühlen, Zärtlichkeit und Liebe umzugehen.

Warum diese Männer sich so verhalten? Ich weiß es nicht und es ist auch genauso unwichtig wie der Ausgang der 43. Staffel Dschungelcamp.

Wenn ein Mann mit dir spielt und dir nicht das geben kann, was du dir wünscht, dann liegt das Problem nämlich nicht bei ihm, sondern bei dir. Du respektierst deinen eigenen Bedürfnisse und Grenzen nicht.

Wenn sich ein Mann bei dir nur meldet wenn er Lust hat, dann frage dich nicht, wie du ihn ändern kannst, sondern erkläre ihm klipp und klar was du von ihm möchtest. Wenn er dir das geben kann, super, wenn nicht, dann ziehe weiter.

Ja, das ist hart, aber das bedeutet deine eigenen Grenzen und Bedürfnisse zu respektieren und ist langfristig der einzige Weg, um die Männern anzuziehen, die wirklich zu dir passen. Wenn du stattdessen immer wieder starke Kompromisse machst, wirst du immer wieder Drama, Lügen und Spielchen in deinen Beziehungen vorfinden.

Was vergessen häufig, dass wir einen anderen Menschen nicht ändern können. Ein Mensch wird sich nur ändern, wenn er sich selbst dazu entschließt.

Anstatt zu versuchen, einen Mann zu ändern, solltest du lernen, deine eigenen Grenzen und Bedürfnisse zu respektieren und auszudrücken. Anstatt dich zu fragen, was Männer wollen, frage dich, was du willst. Und dann stehe dazu.

Die meisten Beziehungsprobleme entstehen dadurch, dass wir uns auf einen Menschen einlassen, der schlichtweg nicht zu uns passt.

Verstehe mich hier nicht falsch. Jede Beziehung impliziert, dass wir Kompromisse eingehen und eventuell auch auf gewisse Dinge verzichten. Doch wenn wir uns von Anfang auf einen Menschen einlassen, der nicht zu uns passt, dann ist eine Menge Drama und letztendlich auch ein Beziehungsaus schon vorprogrammiert.

Warum wir uns auf Menschen einlassen, die nicht zu uns passen

Leider lassen sich viele Frauen wie auch Männer auf Menschen ein, die nicht zu ihnen passen und führen damit ungesunde Beziehungen.

Das liegt größtenteils daran, dass diese Menschen

  • a) ihr Glück und Zufriedenheit von anderen Menschen abhängig machen und
  • b) sich nicht selbst kennen und gar nicht wissen, was ihnen an einem anderen Menschen wichtig ist.

Solange du anderen Menschen die Verantwortung für dein Wohlbefinden und deine Zufriedenheit gibst, wirst du unfähig sein, eine Zeit lang keine Beziehung zu haben und abzuwarten, bis der richtige Mann auftaucht. Du wirst du dich immer wieder auf den ersten Mann einlassen, der gerade um die nächste Hausecke biegt — ob er nun zu dir passt oder nicht.

Einen Artikel in dem du auf genau dieses Problem eingehen, findest du hier:

Emotionale Abhängigkeit beim Dating

Ich kenne das von mir selbst, weil es mir früher genauso ging. Ich fühlte mich alleine, unzufrieden und sehnte mich nach Nähe, Zärtlichkeit und Bestätigung. Damals hatte ich kaum Dates und wenn ich mal eine Frau kennenlernte, stürzte ich mich auf sie, ganz egal, ob wir kompatibel waren oder nicht.

Verstehe mich nicht falsch. Wir alle wünschen uns Nähe, Zärtlichkeit und Liebe. Doch es gibt einen großen Unterschied zwischen wollen und brauchen.

Und wenn du jemand bist, der nicht alleine sein kann und von einer Beziehung in die nächste hüpft, dann rate ich dir mal eine Zeit lang Single zu sein und Verantwortung für deine eigene Gefühlswelt zu übernehmen.

Sorge selbst dafür, dass es dir gut geht und du dein Leben genießt, auch ohne eine Beziehung. Höre auf zu erwarten, dass dich Männer glücklich machen, denn es ist nicht ihr Job (genauso wenig wie es deiner ist, einen Mann glücklich zu machen).

Sorge dafür, dass es dir gut geht und du mit deinem Leben zufrieden bist.

Was Männer wollen 3

Auch wenn du immer wieder an Männer gerätst die Fremdgehen, ist der Grund derselbe. Du brauchst die andauernde Nähe, Zärtlichkeit und Bestätigung um dich gut zu fühlen und deshalb ziehst du einen Mann an, dem es genauso geht.

Dir reicht vielleicht die Bestätigung von diesem einen Mann, doch er braucht sie auch von anderen Frauen. Er braucht immer wieder neue Bestätigung und geht deshalb fremd. Zugegeben, das Thema Monogamie und Fremdgehen ist sehr komplex, doch einer der Gründe ist die Suche nach Bestätigung.

Abgesehen davon, dass du die Verantwortung für deine eigenes Wohlbefinden übernehmen solltest, wird es dir helfen, dich selbst besser kennenzulernen. Je besser du deine eigenen Schwächen, Stärken, Bedürfnisse, Gefühle und auch Motivationen verstehst, desto besser wirst du wissen, was für eine Art von Mann zu dir passt.

Als ich Anfang zwanzig war, wusste ich nicht, welche Art von Frau zu mir passt. Zum einen war ich zufrieden, falls ich überhaupt mal eine Frau kennenlernte zum anderen hatte ich schlichtweg keine Ahnung, was mit an einer Frau außer ihrem Aussehen wichtig war. Das hat sich mittlerweile geändert.

Je mehr ich mit mir selbst beschäftige und je mehr ich mich selbst kennenlerne, desto besser verstehe ich, welche Art von Frau zu mir passt und ich mir wünsche.

Wie geht es weiter?

Das Themen Dating und Beziehungen sind komplex, weil wir Menschen komplex sind. Hinzu kommt, dass es gerade beim Thema was Männer wollen viele Binsenweisheiten und schlechte Ratschläge  gibt.

Es lohnt sich jedoch sich mit dem Thema auseinander zu setzen, da uns langfristig kaum etwas so viel Energie und Zufriedenheit gibt wie eine erfüllende Beziehung.

Wie genau du attraktiver und interessanter wirst und die Männer anziehst und kennenlernst, die wirklich zu dir passen, erfährst du in dem Ratgeber Männer erobern. Dich erwarten keine 08/15 Tipps sondern Ratschlägen, mit deren Hilfe du dauerhaft etwas an deiner Situation ändern kannst. Du kannst dir den Ratgeber kostenlos als PDF herunterladen. Du wirst erfahren:

  • Was Männer wollen 2Warum falsche Erwartungen dein Liebesleben zerstören.
  • Was genau emotionale Abhängigkeit ist und warum es dich unattraktiv macht.
  • Wie du richtig flirtest.
  • Auf welche zwei Dinge so gut wie jeder Mann achtet.
  • Einen ungewöhnlichen Ansatz, für langanhaltendes Beziehungsglück.

Gib deine E-Mail Adresse ein und du bekommst den Ratgeber
sofort kostenlos zugeschickt

Nein, danke. Ich habe schon meinen Traummann und möchte zur Startseite

  1. Werth, L. & Mayer, J. Sozialpsychologie (2008).
2 Kommentare
  1. Laura
    Laura says:

    Hallo Anchu (ist das eigentlich dein richtiger Name?!),
    ich bin begeistert. Ich habe schon viel zu dem Thema gelesen, aber dein Artikel ist anders. Und mit anders meine ich einfach besser!
    Du hast sowas von recht. Wenn man Spielchen spielt, zieht man Männer an, die Spielchen spielen. Das habe auch ich immer wieder gemerkt.
    Ich empfehle dich auf jeden Fall weiter und bin gespannt auf andere Artikel von dir…

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.