Bin ich verliebt

Bin ich verliebt? Diese 7 Anzeichen verraten es dir

Wenn du keine Antwort auf die Frage „Bin ich verliebt?“ hast, bist du hier genau richtig. Denn in dem folgenden Artikel verrate ich dir 7 Anzeichen dafür, dass du total verknallt bist.

Bin ich verliebtBist du dir nicht ganz sicher, ob das Kribbeln in deinem Bauch durch den Gedanken an einen ganz bestimmten Menschen oder doch nur durch Vorfreude auf deine nächste Mahlzeit hervorgerufen wurde?

Kein Problem.

Denn Verliebtsein ist ein Gefühl, dass dich ganz schön überraschend erwischen kann.

  • Vielleicht warst du noch nie verliebt. Und weil du gar nicht weißt, wie sich dieses Gefühl anfühlt, bist du nun, nachdem du einen interessanten neuen Menschen kennengelernt hast, etwas durcheinander.
  • Vielleicht bist du emotional aufgewühlt, weil du dich in einen Menschen verliebt hast, den du schon lange kennst. Und nun weißt du nicht, was du denken sollst.
  • Vielleicht warst du aber auch einfach länger nicht verliebt. Weil du schon fast alle Hoffnungen auf die Liebe aufgegeben hattest, kannst du es nun gar nicht glauben, dass du wieder verliebt sein könntest.

Wieso auch immer – gerade stellst du dir die Frage „Bin ich verliebt?“

Und genau auf diese Frage wirst du in den nächsten Abschnitten Antworten finden. Denn die folgenden sieben Anzeichen verraten dir, ob du wirklich verschossen bist oder es dir nur einbildest:

1. Bin ich verliebt? Du denkst ständig an die betreffende Person
2. Bin ich verliebt? Du checkst ungewöhnlich oft dein Smartphone
3. Bin ich verliebt? Du bist einfach anders drauf, wenn ihr zusammen seid
4. Bin ich verliebt? Du erzählst deinen Freunden von ihr oder ihm
5. Bin ich verliebt? Er oder sie ist dir wirklich wichtig
6. Bin ich verliebt? Dein Schlaf- oder Essverhalten hat sich verändert
7. Bin ich verliebt? Du weißt es einfach

Bevor wir uns diese Anzeichen genauer angucken, sollten wir uns jedoch zunächst bewusst machen, was Verliebtsein überhaupt bedeutet.

Sind Liebe und Verliebtsein zwei unterschiedliche Dinge?

Die kurze Antwort auf diese Frage lautet:

Ja.

Liebe ist etwas wesentliche Ruhigeres und Beständigeres als Verliebtsein. Einen Menschen zu lieben ist immer auch eine aktive Entscheidung. So kann sich eine Mutter entscheiden, ihr Kind zu lieben, auch wenn dieses sich nicht immer so verhält, wie die Mutter es gern hätte.

Verliebtsein hingegen ist etwas wesentlich Passiveres. Es passiert einfach – so plötzlich und spontan, dass du manchmal einfach nur überrascht bist.

Außerdem spielt beim Verliebtsein neben der generellen Zuneigung besonders auch die sexuelle Anziehung zum anderen eine Rolle.

Liebe und verliebt zu sein ist nicht das gleiche

Bin ich verliebt

Auch wenn es also zwischen Liebe und Verliebtsein gewisse Gemeinsamkeiten gibt (zum Beispiel, dass du die Nähe des anderen genießt und gern Zeit mit ihm verbringst), sind es zwei unterschiedliche Dinge.

Und gerade, weil das Verliebtsein dich manchmal sehr plötzlich überfällt, ist es kein Wunder, dass du dir gerade die Frage „Bin ich verliebt?“ stellst.

Was sind nun aber die Anzeichen dafür, dass du wirklich verliebt bist?

1. Bin ich verliebt? Du denkst ständig an die betreffende Person

Je öfter du an einen Menschen denkst, desto wichtiger ist er dir.

Wenn du dich fragst „Bin ich verliebt?“, solltest du deshalb einfach mal in dich gehen:

  • Kreisen deine Gedanken immer wieder um den einen Menschen, den du vielleicht etwas lieber hast, als du denkst?
  • Ertappst du dich dabei, wie dir bei diesen Gedanken ein Lächeln über das Gesicht huscht? Oder du dir wünschst, dass du den aktuellen Moment mit jenem Menschen teilen könntest?
  • Stellst du dir vielleicht sogar schon vor, wie eine gemeinsame Zukunft mit diesem Menschen aussehen könnte?

Na, malst du dir schon Momente romantischer Zweisamkeit aus?

Bin ich verliebt

Falls du ein paar diese Fragen mit ja beantwortet hast, ist der Fall ziemlich eindeutig:

Du bist verliebt.

2. Bin ich verliebt? Du checkst ungewöhnlich oft dein Smartphone

Sicher – verschiedene Menschen haben verschiedene Angewohnheiten, wenn es um die Nutzung ihres Smartphones geht.

Wenn du aber bemerkst, dass du immer wieder auf einen Anruf oder eine Nachricht der betreffenden Person wartest, kann es gut sein, dass du verliebt bist.

  • Ertappst du dich dabei, wie du dein Smartphone wesentlich häufiger als sonst in die Hand nimmst?
  • Reagierst du genervt oder ängstlich, wenn du mal nicht sofort eine Antwort von der besagten Person erhältst?
  • Schreibst du sofort zurück, wenn dann endlich eine Antwort kommt? Oder du wartest absichtlich einige Minuten oder Stunden, weil du nicht zu bedürftig rüberkommen möchtest?

Wenn du dich in diesen Fragen wiederfindest, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du verliebt bist.

3. Bin ich verliebt? Du bist einfach anders drauf, wenn ihr zusammen seid

Verliebtsein ist in erster Linie eine Emotion.

Und Emotionen äußern sich immer in Körperempfindungen.

Falls du dich also fragst „Bin ich verliebt?“, solltest du zunächst einmal in dich hineinspüren. Und beobachten, wie du dich in der Gegenwart der betreffenden Person fühlst:

  • Spürst du ein Kribbeln im Bauch?
  • Nimmst du eine wohlige Wärme und Leichtigkeit war?
  • Fühlst du dich vielleicht sogar ein bisschen überwältigt und von der Situation gelähmt?

Dann kann es sehr gut sein, dass du verliebt bist.

Menschen, die verliebt sind, verhalten sich oft sonderbar

Bin ich verliebt

Sei jedoch trotzdem vorsichtig, da jeder Mensch unterschiedlich ist. Wenn du die Antwort auf die Frage „Bin ich verliebt?“ finden möchtest, solltest du daher immer darum bemüht sein, deine individuellen Anzeichen für das Verliebtsein herauszufinden.

Und falls du dir mit deinen Emotionen nicht sicher bist, beobachte doch einfach mal dein Verhalten:

  • Du machst dir in seiner oder ihrer Gegenwart häufig Gedanken darüber, wie cool, entspannt oder selbstbewusst du gerade wirkst?
  • Dir fallen Frauen oder Männer gar nicht auf, während ihr zusammen seid?
  • Du wirst schnell eifersüchtig, wenn er oder sie mal einem anderen attraktiven Menschen als dir Aufmerksamkeit schenkt?

Dann bist du mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit verknallt.

4. Bin ich verliebt? Du erzählst deinen Freunden von ihr oder ihm

Es gibt Menschen, die ihren Freunden wirklich alles erzählen. Und dann gibt es wieder andere, die eher verschwiegen sind.

Falls du (wie ich) zu der ersten Sorte Mensch gehörst, wird dir das nächste Anzeichen bei der Beantwortung der Frage „Bin ich verliebt?“ weiterhelfen.

Wie häufig redest du mit deinen Freunden über die Person, auf die du stehst?

BIn ich verliebt

Wenn du in einen anderen Menschen verschossen bist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du deinen Freunden andauernd von diesem Menschen erzählst:

  • Redest du mit deinen Freunden nur noch über diese eine Person?
  • Vielleicht so häufig, dass deine Freunde schon genervt davon sind?
  • Malst du dir in Gedanken aus, wie es ist, die besagte Person deinen Freunden vorzustellen?

Wenn du eine Antwort auf diese Fragen findest, hast du auch eine Antwort auf die Frage „Bin ich verliebt?“

5. Bin ich verliebt? Er oder sie ist dir wichtig

Wenn du in einen Menschen verliebt bist, wird er auf einmal sehr wichtig für dich.

Woran du merkst, dass dir jemand wichtig ist?

  • Du machst Dinge für ihn, ohne dass du dafür eine Gegenleistung erwartest.
  • Du möchtest, dass es diesem Menschen gut geht, egal, in welcher Lebenssituation er sich gerade befindet oder wie er sich dir gegenüber verhält.
  • Du suchst die Nähe zu diesem Menschen, weil du einfach das Bedürfnis hast, mit ihm eine schöne Zeit zu haben.
  • Du interessierst sich für sein Privatleben, für seine Hobbys, seine Träume und Lebensziele.

Wenn du dich fragst „Bin ich verliebt?“ finde heraus, ob dir die betreffende Person wirklich wichtig geworden ist.

Falls ja, bist du höchstwahrscheinlich verliebt.

6. Bin ich verliebt? Dein Schlaf- oder Essverhalten hat sich verändert

Wie viel du isst und wie gut du schläfst, wird von vielen Faktoren beeinflusst:

  • Von deinem Lebensstil.
  • Von deinem aktuellen Stresslevel.
  • Von deiner generellen psychischen Verfassung.

Ein weiterer Faktor, der dein Ess- und Schlafverhalten beeinflussen kann, ist jedoch das Verliebtsein.

Während du verliebt bist, kann es sein, dass du vor lauter Aufregung zu viel oder zu wenig isst.

Wenn du ungewöhnlich viel ist, kann es sein, dass du verliebt bist

Bin ich verliebt

Genauso kann es passieren, dass du zu spät einschläfst, zu früh aufwachst oder nur unruhig schläfst.

Falls du dir also die Frage „Bin ich verliebt?“ stellst, überprüfe einmal dein Schlaf- sowie dein Essverhalten.

Wenn du irgendeine Art von Veränderung feststellst, kann diese daher rühren, dass du verliebt bist.

7. Bin ich verliebt? Du weißt es einfach

Verliebtsein ist ein Gefühl, dass so stark ist, dass du es eigentlich gar nicht übersehen kannst.

Wenn du dich also fragst „Bin ich verliebt?“, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du die Antwort bereits kennst. Und dir diesen Artikel nur durchliest, damit dein Gefühl zusätzlich bestätigt wird.

Deshalb ist nun der Zeitpunkt gekommen, ehrlich mit dir selbst zu sein:

Hattest du schon eine Vorahnung davon, dass du eigentlich gar nicht verliebt bist? Kann es sein, dass du in eine bestehende Affäre oder Freundschaft viel mehr hineininterpretiert hast als nötig? Und das nur, weil du dir nichts sehnlicher gewünscht hast als wieder in einer Beziehung zu sein?

Oder war dir auch schon vorher bewusst, dass du über beide Ohren verliebt bist?

In diesem Fall solltest du dich einer wichtigen Frage stellen:

Was passiert als nächstes?

Wenn du festgestellt hast, dass du gar nicht verliebt warst, brauchst du eigentlich nichts weiter tun als, nun ja:

Nichts.

Du kannst einfach gewohnt deinem Alltag nachgehen und amüsiert darüber sein, dass du geglaubt hattest, verliebt zu sein.

Was aber machst du, wenn du merkst, dass du wirklich so richtig heftig verliebt bist?

In diesem Fall hast du mehrere Möglichkeiten. Welche dieser Möglichkeiten du wählst, hängt davon ab, in welcher der drei folgenden Situationen du dich gerade befindest.

Situation 1: Du glaubst, dass deine Gefühle erwidert werden könnten

(und hast dich bisher noch nicht getraut, den ersten Schritt zu wagen)

In diesem Fall solltest du dich langsam vortasten.

Frage sie oder ihn, ob ihr nicht auf einen Kaffee oder Drink in eine Bar gehen wollt oder schlage vor, gemeinsam zu kochen. (die letzte Option solltest du vor allem dann wählen, wenn ihr euch schon etwas besser kennt)

Wenn du dies tust, gibst du euch beiden Raum zum näheren Kennenlernen – und dein Gegenüber hat die Chance, sich ebenfalls zu verlieben.

Kommt euch doch einfach etwas näher…

Bin ich verliebt

Egal, wie du diesen Kennenlernprozess in Angriff nehmen möchtest:

Ein direktes Liebesgeständnis solltest du in jedem Fall vermeiden. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass du dein Gegenüber damit abschreckst, ist ziemlich hoch.

Situation 2: Ihr habt euch bereits kennengelernt

Wenn ihr euch ein paar Mal getroffen habt und vielleicht sogar schon miteinander intim geworden seid, versteht ihr euch schon ziemlich gut.

Ob aus eurer Zweisamkeit jedoch mehr wird als eine Affäre, weißt du nicht. Und weil du in sie oder ihn verliebt bist, möchtest du nun Klarheit haben.

Dieses Bedürfnis ist verständlich.

Sei dir jedoch der Tatsache bewusst, dass nicht jeder Mensch bereits nach kurzer Zeit bereit ist für eine Beziehung. Warte also mindestens ein oder zwei Monate, bevor du ihm oder ihr offenbarst, was du wirklich fühlst.

Je nachdem, wie er oder sie reagiert, könnt ihr gemeinsam entscheiden, wie es für euch beide weitergehen soll.

Situation 3: Die Chancen für eine gemeinsame Zukunft sind eher gering

  • Vielleicht befindet sich die Person, in die du verliebt bist, in einer glücklichen Beziehung.
  • Vielleicht lebt er oder sie an einem weit entfernten Ort.
  • Vielleicht hast du aber auch einfach nur herausgefunden, dass dein Gegenüber nicht genauso empfindet wie du.

In jedem dieser Fälle bist du unglücklich verliebt. Und auch wenn diese Situation scheiße ist – ändern kannst du daran nichts. Das beste was du in dieser Situation machen kannst ist:

Sie annehmen.

Keine Frage – unglücklich verliebt zu sein, ist doof

Bin ich verliebt

Denn auch wenn es vielleicht etwas dauern wird – du wirst auch über dieses tragische Kapitel deines Lebens hinwegkommen. Versprochen.

Ein paar Worte der Vorsicht

Wenn du nicht gerade unglücklich verliebt bist, ist Verliebtsein ein sehr schönes Gefühl.

Sobald du jedoch merkst, sich dein ganzes Leben nur noch um die eine Person dreht, solltest du aufpassen.

In diesem Fall kann es nämlich sein, dass du dich in das Gefühl des Verliebtseins etwas zu sehr hineingesteigert hast.

Du fängst dann an, in einen ganz normalen Menschen viel zu viele positive Eigenschaften hineinzuinterpretieren – Eigenschaften, die dieser Mensch eigentlich gar nicht hat.

Eh du dich versiehst, wird aus dem harmlosen Verliebtsein ein Gefühl der Besessenheit. Dieses Gefühl sorgt dann dafür, dass du der anderen Person nicht mehr auf Augenhöhe begegnest und sie stattdessen wie einen Gott behandelst, auf dessen Gunst du angewiesen bist.

Verstehe mich nicht falsch – Verliebtsein ist etwas Wunderbares. Neben dem Objekt deiner Begierde sollte es in deinem Leben jedoch auch Raum für andere wichtige Dinge geben.

Wenn dies der Fall ist, wirkst du auf dein Gegenüber nicht nur attraktiver. Du lebst auch entspannter und bist zufriedener.

Unglücklich Single?

Lernst du keine potenziellen Partner kennen oder gerätst du immer wieder an die falschen Partner? Dann lade dir meinen kostenlosen Dating-Ratgeber herunter und erfahre, wie du den richtigen Partner anziehst. Kein Spam. Nur geile Tipps.  
Bin ich verliebt? Diese 7 Anzeichen verraten es dir
5 (100%) 1 vote
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.