Warum bin ich Single? Die 5 häufigsten Gründe

Stellst du dir immer wieder diese eine Frage: Warum bin ich Single? Hast du vielleicht sogar Angst davor, einsam und allein zu enden? Dann bist du hier genau richtig. Denn im folgenden Artikel verrate ich dir 5 Gründe, wieso du immer noch nicht deinen Traumpartner gefunden hast – und was du dagegen tun kannst.

Warum bin ich SingleEine Beziehung zu haben, kann wunderschön sein:

  • Du hast einen Menschen in deinem Leben, mit dem du dich wirklich versteht. Der dir Sicherheit und Geborgenheit schenkt. Und dich so annimmst, wie du bist.
  • Du bist in der Lage, echte sexuelle Intimität zu erleben. Weil du merkst, dass du endlich jemanden gefunden hast, dem du dich wirklich öffnen kannst.
  • Du lebst einfach entspannter. Du rennst nicht mehr rastlos durch die Welt, weil du weißt, dass du endlich angekommen bist.

Dass sich fast jeder von uns deshalb nach einer echten, wohltuenden Beziehung sehnt, ist verständlich.

  • Was aber, wenn du den für dich richtigen Partner noch nicht gefunden hast?
  • Was, wenn jede deiner Beziehungen endet, bevor sie überhaupt angefangen hat?
  • Was, wenn dich die Frage ‚Warum bin ich Single?‘ nicht mehr in Ruhe lässt?

In diesem Fall bist du wahrscheinlich ziemlich verzweifelt. Und weil ich dieses verzweifelte Gefühl kenne, habe ich einmal nachgedacht.

Und fünf Gründe gefunden, wieso du noch Single bist.

1. Warum bin ich Single? Du suchst zu verkrampft

Nur, weil du eine Sache unbedingt haben willst, heißt das noch nicht, dass du sie auch bekommen wirst.

Im Gegenteil – wenn du ein Ziel zu verkrampft verfolgst, entfernst du dich oft nur noch mehr von davon.

Dies gilt besonders bei Beziehungen.

Nehmen wir mal an, du hattest noch nie eine echte Beziehung.

Inzwischen ist dein Bedürfnis danach so stark geworden, dass du fast alles tust, um einen Partner zu finden oder diesen an dich zu binden:

  • Du lässt dich auf einen Menschen ein, der gar nicht zu dir passt.
  • Du machst alles, nur um deinem Gegenüber zu gefallen oder um attraktiv bzw. cool zu wirken.
  • Du hörst auf, persönliche Grenzen zu setzen oder für deine Werte einzustehen, weil du denkst, dass dich dein potenzieller Partner dann nicht mehr mögen wird.

Und auch wenn du vielleicht denkst, dass dieses Verhalten deine Chancen, einen Partner zu finden, erhöht – letztendlich ist das Gegenteil der Fall.

Suchst du etwas zu verkrampft nach einer Beziehung?

Warum bin ich Single

Denn nicht nur schadest du dir mit diesen Verhaltensweisen selbst.

Du vermittelst deinem Gegenüber auch, dass du dich im Grunde sehr unsicher fühlst. Weil du davon ausgehst, dass du, so wie du bist, nicht genug bist, glaubst du, dass du etwas tun musst, um dir die Liebe und Anerkennung eines anderen Menschen zu verdienen.

Und das wiederum sorgt dafür, dass du dich verstellst, anstatt einem potenziellen Partner authentisch zu begegnen.

Das Problem ist jedoch:

Ein selbstbewusster Mensch, der sich attraktiv fühlt und mit sich selbst im Reinen ist, wird sich von jeder Art von unauthentischem Verhalten abgestoßen fühlen. Was er stattdessen möchte ist eine Begegnung auf Augenhöhe. Er möchte einen Menschen kennenlernen, der um seinen eigenen Wert weiß, der ok mit sich selbst ist. Und sich nicht aus Angst vor dem Alleinsein an einen anderen Menschen klammert.

Genau diese Art von Mensch wirst du allerdings nie in dein Leben ziehen, wenn du zu verkrampft nach einem Partner suchst.

Anstatt dir also die Frage ‘Warum bin ich Single?’ zu stellen und dich also wie besessen darauf zu konzentrieren, durch einen Partner glücklich zu werden, probiere doch einfach mal Folgendes aus:

Konzentriere dich erstmal auf dich selbst

Vielleicht hast du schonmal diesen Spruch gehört:

„Du kannst einen anderen Menschen erst dann lieben, wenn du dich selbst liebst.“

Ich würde zwar nicht so weit gehen, dass du dich selbst lieben musst, aber ein gewisses Maß an Selbstannahme und Zufriedenheit mit deinem eigenen Leben schadet nicht, wenn du dir eine Beziehung zu einem anderen Menschen wünschst.

Und aus diesem Grund solltest du zunächst dafür sorgen, dass du dich auch ohne Partner wohlfühlst:

  • Mache dir bewusst, dass du nichts dafür tun musst, um als Mensch wertvoll zu sein. Du bist genug. Du brauchst dich nicht verbiegen, um einem anderen Menschen zu gefallen. Und du brauchst auch nicht zwangsweise eine Beziehung, um im Leben glücklich zu sein.
  • Investiere mehr Zeit und Energie in deine Freundschaften. Die meisten Menschen verbinden Gefühle von Nähe und Intimität lediglich mit einer Beziehung. Aber auch in einer Freundschaft kannst du diese Gefühle empfinden. Vorausgesetzt, du schenkst deinen Freunden deine volle Aufmerksamkeit und zeigst dich ihnen hin und wieder auch von deiner verletzlichen Seite.
  • Finde deine Leidenschaft. Welches Hobby wolltest du schon immer ausprobieren? Welchen Karrieresprung wagen? Oder welches eigene Projekt anfangen? Wenn du ein zufriedenes, selbstbestimmtes Leben führen möchtest, sollte es mindestens eine Sache in deinem Leben geben, die deine Augen vor Begeisterung zum Leuchten bringt. Falls es diese Sache jetzt noch nicht gibt – finde sie.

Auch mit engen Freunden kannst du Nähe und Geborgenheit erleben

Warum bin ich Single

Je wohler du dich mit dir und deinem Leben fühlst, desto weniger wirst du das Bedürfnis verspüren, unbedingt einen Partner finden zu müssen.

Und desto seltener wirst du dir die Frage ‚Warum bin ich Single?‘ stellen.

2. Warum bin ich Single? Du bist zu passiv

Verkrampft nach einem Partner zu suchen, ist doof. Gar nicht zu suchen, ist aber genauso doof.

Anstatt dich zu fragen ‚Warum bin ich Single?‘, stelle dir doch mal lieber folgende Frage:

Tue ich überhaupt aktiv etwas dafür, neue Menschen kennenzulernen?

Wenn es um die Partnersuche geht, sind die meisten Menschen nämlich überaus faul.

Sie trauen sich gerade mal, einen netten Kollegen auf Arbeit nach einem gemeinsamen Kaffee zu fragen. Oder auf der Party eines Freundes nach zwei Bier mit einer netten Dame auf der Couch gegenüber zu flirten.

Und dann sitzen sie frustriert zu Haus und fragen sich ‘Warum bin ich Single?’

Wie wenig faul einige Leute sind, wenn es um Dating geht, siehst du an folgendem Beispiel:

Einer meiner Freunde schwärmte vor einiger Zeit von den Tier-Mediziner-Partys. Da es kaum Männer gäbe, die Tiermedizin studierten, wären auf diesen Veranstaltungen fast ausschließlich Frauen anzutreffen. Frauen, die allein beim Anblick eines attraktiven Kerls vor Aufregung fast in Ohnmacht fielen.

Etwas skeptisch frage ich ihn, wieso die Medizinerinnen denn nicht versuchen würden, Männer außerhalb des Studiums kennenzulernen.

Daraufhin antwortete er, dass Tiermedizin ein Studienfach sei, das so viel Zeit beanspruche, dass man kaum noch Zeit für etwas anderes hätte.

Und obwohl dieser Grund logisch erschien – er wirkte auf mich gleichzeitig wie eine Ausrede.

Wenn dir etwas wirklich wichtig ist, findest du immer Zeit dafür.

Aus diesem Grund solltest du anfangen, selbst aktiv zu werden, wenn du nicht mehr länger Single sein möchtest:

  • Besuche spannende Veranstaltungen. Am besten solche, auf denen sich Menschen aufhalten, die du interessant findest.
  • Fang an, mehr unter Leute zu gehen und auf fremde Menschen zuzugehen. Es muss ja nicht gleich ein Kompliment oder ein Anmachspruch sein – aber wenn du einem Menschen begegnest, den du attraktiv oder sympathisch findest, darfst du ihm das ruhig sagen.
  • Fang mit einem sozialen Hobby an. Zum Beispiel mit einem Tanzkurs. Denn dort lernst du aufgeschlossene und freundliche Menschen kennen. Und das in einem Umfeld, das eh schon zum Flirten einlädt.

Wie wärs mit einer Tanzstunde?

Warum bin ich Single

Wenn du genug davon hast, dir immer wieder die Frage ‚Warum bin ich Single?‘ zu stellen, werde aktiv. Und fang an, Einfluss darauf zu nehmen, welche Menschen du kennenlernst.

3. Warum bin ich Single? Weil du es so möchtest

Nicht jeder Mensch ist zu jedem Zeitpunkt für eine Beziehung bereit.

Ein sehr guter Freund von mir ist hierfür das perfekte Beispiel.

Während seiner Zwanziger schlief er mit nahezu jeder Frau, die nicht bei drei auf den Bäumen war. Er liebte dieses Leben. Und selbst die eine oder andere Beziehung hielt ihn nicht davon ab, nebenher auch noch mit anderen Frauen Sex zu haben.

Erst nachdem mein Kumpel mit mehr als hundert Frauen geschlafen und dabei so ziemlich jedes vorstellbare sexuelle Abenteuer erlebt hatte, kam er zur Ruhe.

Seit ein paar Monaten ist dieser besagte Freund in einer monogamen Beziehung. Er hat sich diesmal dafür entschieden, treu zu sein und mit ganzem Herzen in die Beziehung einzusteigen.

Aber diese Entscheidung traf er nur in dem Wissen, dass er sich vorher nach Herzenslust ausprobiert hatte.

Wenn du also von der Frage ‚Warum bin ich Single?‘ geplagt wirst, fang an, ehrlich mit dir selbst zu sein.

  • Bist du wirklich bereit für eine Beziehung?
  • Ist dir etwas anderes gerade viel wichtiger?
  • Hat eine Beziehung überhaupt eine hohe Priorität für dich?

Wie wichtig ist dir eine Beziehung wirklich?

Vielleicht denkst du jetzt, dass ich dich verarschen will.

Wenn dir eine Beziehung nicht wichtig wäre, hättest du ja schließlich nicht auf diesen Artikel geklickt, oder?

Falsch gedacht.

Dass du gerne eine Beziehung hättest, bedeutet nämlich noch nicht, dass sie dir auch wirklich wichtig ist.

Wie wichtig ist dir eine Beziehung überhaupt?

Warum bin ich Single

Wenn dir eine Sache nämlich wirklich wichtig ist, bist du bereit, eine Menge Zeit und Energie in diese Sache zu investieren.

Und andere Dinge in deinem Leben für diese Sache hintenanzustellen.

In einer Zeit, in wir uns zunehmend auf uns selbst und unseren persönlichen Erfolg zu konzentrieren, gibt es jedoch immer weniger Menschen, die wirklich gewillt sind, diesen Preis zu zahlen.

Und deshalb ist es nicht ausgeschlossen, dass du Single bist, weil dir andere Sachen einfach wichtiger sind als eine Beziehung:

Horche doch mal in dich und überlege, welchen Dingen du in deinem Leben die meiste Aufmerksamkeit widmest.

Und wenn du merkst, dass Beziehungen nicht dazugehören, dann hast du bereits deine Antwort auf die Frage ‘Warum bin ich Single?’

4. Warum bin ich Single? Du hast die falschen Erwartungen

Unrealistische Erwartungen können dich äußerst unglücklich machen. Besonders, wenn es um Beziehungen geht.

Vielleicht hast du eine genaue Vorstellung davon, wie dein perfekter Partner sein sollte:

  • Hübsch wie ein Model.
  • Einfühlsam wie ein Passenger-Song.
  • Intelligent wie ein Nobelpreisträger.

Möglicherweise glaubst du sogar, dass eine Beziehung so verlaufen muss wie in einem Rosamunde-Pilcher-Film. Streits und Beziehungsprobleme sind etwas für andere – nicht für dich.

Aber hast du schon mal darüber nachgedacht, dass diese Erwartungen etwas unrealistisch sein könnten?

  • Romantische Filme und Fernsehserien.
  • Ratgeber über Beziehungen, Liebe und Sex.
  • Fotos von perfekten Fitness-Paaren auf Instagram.

Die Medien sind gut darin, dir ein Bild von Beziehungen zu vermitteln, das nur sehr beschränkt der Realität entspricht.

Wenn du nicht vorsichtig bist, rennst du irgendwann mit so überhöhten Erwartungen an eine Beziehung durch die Welt, dass du von jeder echten Beziehung zwangsweise enttäuscht sein wirst. Oder du lässt dich gar nicht erst auf einen anderen Menschen ein, weil du dir sicher bist, dass er eh nicht in deinen Beziehungstraum passen wird.

Warum bin ich Single? Vielleicht, weil du unrealistische Erwartungen hast

Warum bin ich Single

Falls du dir also nicht mehr die Frage ‚Warum bin ich Single?‘ stellen möchtest, gehe in dich. Und finde heraus, welche Ansprüche du hast, wenn es um die Liebe geht:

  • Was ist dir in einer Beziehung oder bei einem Partner wirklich wichtig? Und welche Erwartungen hast du nur von den Medien oder deinen Mitmenschen übernommen?
  • Was würde passieren, wenn du realistischere Erwartungen an eine Beziehung entwickeln würdest? Wie viel entspannter würdest du dich fühlen, wenn du wüsstest, dass es eine ganze Menge Menschen da draußen gibt, die als potenzielle Partner für dich infrage kommen (und nicht nur den einen perfekten Seelenverwandten)?
  • Wie viel Zeit gibst du dir, wenn es darum geht, einen Partner zu finden, der zu dir passt? Hast du die Erwartung, dass du deine Traum-Beziehung schon in den nächsten Wochen oder Monaten gefunden haben solltest? Was denkst du macht diese Erwartungshaltung mit dir?

Besonders der letzte Punkt ist interessant, weil er uns zu einem wichtigen Thema führt:

Ungeduld.

5. Warum bin ich Single? Warum nicht?

Wir leben in einer Zeit der sofortigen Bedürfnisbefriedigung.

  • Wenn du ein Buch auf Amazon bestellst, ist es innerhalb von ein paar Tagen bei dir zuhause. Mit Amazon Prime geht es sogar noch schneller.
  • Wenn du dich langweilst, brauchst du nur schnell ins Internet gehen – und dir steht ein Universum an lustigen Katzenvideos, unterhaltsamen kleinen Spielen oder spannenden Serien zur Verfügung. (Ganz zu schweigen von weniger jugendfreien Formen der Unterhaltung)
  • Wenn du gerade Lust auf etwas Nervenkitzel hast, buche einen Fallschirmsprung bei der Event-Website deiner Wahl. Und erfreue dich dann einige Tage später an dem wunderbaren Gefühl, beim freien Fall aus 4000 Metern Höhe von Luftmassen dein Gesicht zerfleddert zu bekommen.

Auf der einen Seite sind diese Früchte unserer Zivilisation sehr angenehm.

Andererseits haben sie jedoch auch dafür gesorgt, dass wir kaum noch in der Lage sind, auf irgendetwas wirklich lange zu warten.

Und das ist ziemlich scheiße.

Bestimmte Dinge bekommt man nämlich nicht über Nacht. Zum Beispiel einen Job, der dich wirklich zufriedenstellt. Oder eben eine glückliche Beziehung.

Wenn du dir die Frage ‚Warum bin ich Single?‘ stellst, schau doch einfach mal, ob du nicht ein wenig ungeduldig bist.

Denn auch wenn einige deiner Freunde vielleicht schon mit Anfang Zwanzig ihren Traumpartner gefunden haben – du hast es ganz offensichtlich noch nicht.

Wie geduldig bist du auf der Suche nach einem passenden Partner?

Warum bin ich Single

Und das ist gar nicht schlimm.

Schließlich begegnen dir ja nicht jeden Tag Menschen, die wirklich zu dir passen. Und aus diesem Grund solltest du es dir erlauben, auch mal für längere Zeit Single sein zu dürfen.  Wohlwissend, dass du schon einen Partner finden wirst, wenn die Zeit reif ist.

Für immer Single? So begegnest du deiner Angst

Vielleicht ist dir bei den letzten Sätzen etwas mulmig zumute geworden.

Und was ist, wenn ich nie einen passenden Partner finde? denkst du jetzt vielleicht.

Diese Frage ist durchaus berechtigt. Und deshalb solltest du sie dir mal wirklich durch den Kopf gehen lassen:

Was wäre so schlimm daran, für immer Single zu sein?

  • Wären es die Nähe und Intimität, die du vermissen würdest?
  • Würde dich der Umstand stören, dass du dann keine eigenen Kinder haben könntest?
  • Wären es die unerfüllten Erwartungen der Gesellschaft oder deiner Eltern, die dich in deinen Träumen heimsuchen würden?

Hinter der Frage ‘Warum bin ich Single?’ verbirgt sich oft eine Angst.

Sobald du dieser Angst auf den Grund gehst, wird diese einen Teil ihrer Macht über dich verlieren. Denn auch wenn es vielleicht nicht schön ist, nie einen Partner zu haben:

Ein Weltuntergang ist es auch nicht.

Wenn du dir diese Tatsache vor Augen hältst, wirst du wesentlicher entspannter leben.

Unglücklich Single?

Lernst du keine potenziellen Partner kennen oder gerätst du immer wieder an die falschen Partner? Dann lade dir meinen kostenlosen Dating-Ratgeber herunter und erfahre, wie du den richtigen Partner anziehst. Kein Spam. Nur geile Tipps.  
0 Kommentare