Leben genießen

Das Leben genießen – 5 Tipps für mehr Freude im Alltag

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass du im Trott deines Lebens gefangen bist? Beschleicht dich eine Ahnung, dass du ein wenig den Blick für die schönen Dinge verloren hast? Sei unbesorgt. Denn in diesem Artikel lernst du, wie du wieder das Leben genießen kannst.

Leben genießenDu wachst morgens auf und der Wecker klingelt.

Schon wieder ein neuer Tag. Eine neue Routine. Graues Wetter. Schlechte Laune.

Es gibt Zeiten, da fällt es uns gar nicht so leicht, gut gelaunt durch die Weltgeschichte zu spazieren. Manchmal wissen wir noch nicht einmal, woran es liegt. Wir möchten uns dann lieber verkriechen, einschlafen und vollkommen glücklich wieder aufwachen.

Das Interessante ist: Genau diese Zeiten sind es, die uns die ein oder andere Strategie zur aktiveren Ergreifung unseres Glückes abverlangen.

Aus diesem Grund habe ich den folgenden Artikel geschrieben. In den folgenden Zeilen erfährst du nämlich anhand von 5 Tipps, wie du wieder dein Leben genießen kannst.

1. Das Leben genießen: Probiere neue Dinge aus

Wenn du mal wieder ein bisschen zu sehr im grauen Alltag zu versinken drohst, lohnt es sich, etwas Neues auszuprobieren.

Indem du dies tust, fängst du an, das Leben wieder aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Du schnupperst sozusagen eine wenig frische Luft und kreierst damit die Chance, dir wieder mehr der Fülle und Schönheit des Lebens bewusst zu werden.

Dir fehlt es an Kreativität?

Hier sind ein paar Beispiele für neue Dinge, die du ausprobieren kannst:

  • Gönne dir einen Kurzurlaub – lerne eine neue Stadt oder ein neues Land
    Falls dies organisatorisch für dich nicht möglich ist, reicht auch schon ein Stadtviertel, in das du dich bisher noch nicht gewagt hast. Oder ein Restaurant, dass du schon immer mal ausprobieren wolltest.
  • Überwinde dich mal wieder.
    Mache auch bei Kälte draußen Sport, geh eisbaden oder probiere eine andere Sache aus, dass du noch nie gemacht hast. Oder zu der dir sonst der Mut fehlt.
  • Lerne etwas Neues.
    Lies ein interessantes Buch. Lerne eine neue Sprache. Oder nimm an einem spannenden Workshop teil.

Beim Ausprobieren neuer Dinge sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt

Leben genießen

Du wirst merken, dass manchmal bereits kleine Änderungen reichen, um in deinem Leben einen Stein ins Rollen zu bringen. Nicht nur, weil diese Änderungen deine Sicht auf das Leben und deine Gemütsverfassung beeinflussen können. Oft lernst du durch diese Änderungen auch interessante Menschen kennen, die dich auf deinem weiteren Lebensweg begleiten werden.

Wenn du in vollen Zügen dein Leben genießen möchtest, probiere also hin und wieder etwas Neues aus.

2. Das Leben genießen: Komme in den Flow

Ich liebe den Begriff Flow.

Gemeint ist damit ein Zustand, in dem die Dinge, die wir machen, von einer gewissen Leichtigkeit erfüllt sind. Ein Zustand, in dem wir gleichzeitig vollkommen entspannt und höchst fokussiert sowie produktiv sind – eins mit der Welt und ohne Widerstand gegen das, was passiert.

Meist erreichen wir diesen Zustand, während wir einer bestimmten Tätigkeit nachgehen, für die wir von Innen heraus motiviert sind. Es kann uns aber auch gelingen, große Teile unseres Lebens im Flow zu verbringen.

Hört sich toll an, oder? Aber wie gelingt es dir jetzt, in den Flow zu kommen?

Im Flow arbeiten

Auch wenn die Wissenschaft sich bis heute nicht hundert Prozent sicher ist, wie der Flow am besten funktioniert, ist man sich größtenteils darüber einig, dass ein paar Faktoren diesen Zustand bei einer bestimmten Aktivität begünstigen:

  • Habe ein klares Ziel vor Augen.
    Du solltest wissen, wo du hinmöchtest und wo du dich gerade befindest. Wenn du dich einer neuen Aufgabe annimmst, sollte diese deshalb immer ein klares Ziel haben. Außerdem ist es hilfreich, wenn du deinen Fortschritt auf dem Weg zu deinem Ziel eindeutig messen kannst. Wie bei einem Buch, dass dir beim Lesen jederzeit verrät, wie viele Seiten du bereits gelesen hast.
  • Vermeide Überforderung.
    Ein sicherer Weg, um aus dem Flow herauszukommen, ist Stress und Überforderung. Eine Aufgabe sollte dich daher in genau dem richtigen Maße fordern – nicht zu viel und nicht zu wenig.
  • Gönne dir Pausen.
    Nicht nur Überforderung ist ein Flow-Killer. Auch Zeitdruck sorgt dafür, dass du diesen Zustand ganz schnell wieder verlässt. Du solltest daher immer genug Zeit für Pausen haben, wenn du dich einer neuen Aufgabe widmest. Ob du diese Zeit in Anspruch nimmst, kannst du dann immer noch entscheiden.

Ohne Flow wären Stunts wie dieser gar nicht möglich

Leben genießen

Folge deinen Werten

Wie schaffst du es, ein Leben im Dauer-Flow zu führen?

Der Schlüssel hierfür ist Integrität.

Was ich damit meine?

Wenn du dich regelmäßig in einem Konflikt mit deinen eigenen Werten befindest – zum Beispiel, in dem du eine Sache sagst, aber dich anders verhältst – wird es dir ziemlich schwerfallen, einen Flow-Zustand zu erreichen.

Wenn deine Gedanken, Worte, Gefühle und Handlungen jedoch übereinstimmen, wird dein Leben sehr viel flüssiger und harmonischer verlaufen.

Dies ist übrigens nicht immer einfach. Wenn du dein Leben genießen möchtest, solltest du dich allerdings trotzdem bemühen, dir selbst treu zu bleiben – und deinen eigenen Werten zu folgen.

3. Das Leben genießen: Kenne deine Bedürfnisse

Erst, wenn du herausgefunden hast, welche Dinge dir guttun, wirst du so richtig dein Leben genießen können.

  • Welche Aktivitäten bereiten dir Freude? Welche laden dich auf?
  • Was schadet dir, bereitet dir schlechte Laune oder zieht dich runter?
  • Welche Arten von Menschen möchtest du in deinem Leben haben? Wie viel Kontakt zu diesen Menschen brauchst du?
  • Hast du Bedürfnisse, die in deinem Leben immer wieder zu kurz kommen? Welche Wege kannst du finden, diese Bedürfnisse zu befriedigen?

Sobald du anfängst, dir Fragen dieser Art zu beantworten, kommst du deinen eigenen Bedürfnissen auf die Spur. Stück für Stück wirst du dann auch lernen, mehr auf diese Bedürfnisse einzugehen.

Du willst das Leben genießen? Höre auf deine Bedürfnisse.

Leben genießen

Falls du Schwierigkeiten damit hast, herauszufinden, ob dir eine Sache guttut oder nicht, stelle dir einfach folgende Frage:

Fühlt sich das gerade gut an?

Vielleicht bist du jetzt von der Einfachheit dieser Frage überrascht. Und das ist auch gar kein Wunder. Auf unser Gefühl zu hören ist eine Fähigkeit, die wir heutzutage häufig verlernt haben. Die obige Frage kann dir dabei helfen, wieder einen Zugang zu dieser Fähigkeit zu erlangen. Und dadurch wirst du auch wieder das Leben genießen können.

4. Das Leben genießen: Genieße die kleinen Dinge

Es sind die vielen kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen.

Vielleicht hast du diesen Spruch schon einmal gehört. Und auch, wenn er vielleicht ein wenig abgedroschen erscheinen mag – an dem Spruch ist viel Wahres dran.

Menschen, die sich an kleinen Dingen erfreuen können, können besser das Leben genießen. Dies ist inzwischen durch genug Studien nachgewiesen worden.

Fange deshalb an, deinen Fokus bewusst auf diese Dinge zu richten.

  • Halte inne.
    Lenke deine Aufmerksamkeit mehrmals am Tag auf das, was gerade schön ist – das Gezwitscher der Vögel um dich herum, die Gesellschaft eines tollen Menschen oder das leckere Essen, das gerade vor dir steht.
  • Übe dich in Dankbarkeit.
    Mache dir die Fülle in deinem Leben bewusst, indem du dich regelmäßig in Dankbarkeit übst. Du kannst dafür zum Beispiel täglich drei Dinge auflisten, für die du an diesem Tag dankbar bist.
  • Versüße dir den Tag.
    Du hast das Gefühl, dass es gerade einfach nicht genug schöne Dinge in deinem Leben gibt? Macht nichts. Dann fang einfach an, deiner Zufriedenheit ein wenig auf die Sprünge zu helfen. Zum Beispiel mit einem Entspannungsbad am Abend, einem tollen Film oder einem gemeinsamen Kochabend mit Freunden.

Das Leben genießen bedeutet oft kleine Dinge genießen

Leben genießen

Vielleicht dachtest du bisher, dass manche Menschen von Natur aus besser in der Lage sind, sich an kleinen Sachen zu erfreuen. Und auch wenn dies zu einem gewissen Teil stimmt: Generell gilt, dass du es lernen kannst, die schönen Dinge im Leben zu genießen.

5. Das Leben genießen: Investiere in Freundschaften

Wo wir schon bei viel zitierten Lebensweisheiten sind:

„Geteiltes Leid ist halbes Leid“ ist ein weiterer Spruch, in dem viel Wahrheit steckt.

Genauso, wie sich geteilte Freude verdoppelt – oder zumindest vermehrt.

Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dich mit tollen Menschen zu umgeben, wenn du das Leben genießen willst.

Nicht nur, weil du mit ihnen viel Spaß haben und aufregende Abenteuer erleben kannst.

Gute Freunde hören dir auch zu, geben dir Geborgenheit und muntern dich auf, wenn es dir einmal nicht so gut geht. Sind für dich da – genauso, wie du für sie da bist.

Eigentlich ziemlich selbstverständlich oder?

Naja, leider nicht immer. Denn heutzutage haben wir es uns immer mehr angewöhnt, als Einzelkämpfer durch die Welt zu gehen. Die Einstellung „Das schaffe ich schon alleine“ steht uns dabei manchmal mehr im Weg, als dass sie hilft.

Freundschaften machen das Leben lebenswert

Leben genießen

Hinzukommt, dass wir aufgrund von Facebook, WhatsApp und Co. verlernt haben, was wirkliche Freundschaft bedeutet. Wir haben vergessen, dass ein paar Textnachrichten kein ehrliches, intensives Gespräch ersetzen können. Und dass es weniger auf die Anzahl unserer Facebook-Freunde ankommt. Und mehr darauf, dass wir einen Menschen in unserem Leben haben, dem wir unsere tiefsten Ängste und Sorgen – genauso wie unsere glücklichsten Erlebnisse – anvertrauen können.

Du willst dein Leben genießen?

Dann investiere in erfüllende Beziehungen:

  • Lerne zuzuhören und die Menschen um dich herum zu verstehen.
  • Schenke den Menschen um dich herum deine Zeit, dein Lächeln und deine Aufmerksamkeit.
  • Schaffe gemeinsam mit deinen Freunden Erinnerungen, die ihr nicht mehr so leicht vergessen werdet.

Du wirst feststellen, dass du in guter Gesellschaft ganz einfach das Leben genießen kannst.

Und auch wenn es hin und wieder so erscheinen mag – ein zufriedenes Leben ist kein Hexenwerk. Es sind meistens die einfachen Dinge, die uns täglich ein bisschen glücklicher machen. Die uns ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und unser Herz erwärmen.

Also fang an, jeden Tag ein bisschen mehr von diesen Dingen zu tun. Schon bald wirst du das Leben genießen.

Lerne dich selbst besser kennen

In meinem Ratgeber “Innere Stärke” erfährst du, wie du dich selbst besser kennenlernst, besser mit negativen Gefühlen umgehst und deine Ängste überwindest. Du kannst dir den Ratgeber kostenlos als PDF herunterladen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.